DAX ®13.555,87+0,05%TecDAX ®3.170,25-0,08%Dow Jones29.196,04-0,52%NASDAQ 1009.166,63-0,08%
finanztreff.de

EANS-Adhoc: FACC AG / FACC passt ihre Prognose zum Rumpfgeschäftsjahr 2019 an.

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro
adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.

Geschäftszahlen/Bilanz/Gewinnprognose/Jahresergebnis
16.01.2020

Ried im Innkreis - Für das Geschäftsjahr 2019 (Rumpfgeschäftsjahr) geht das
Management nach heutigem Kenntnisstand von einem Umsatz von 668 Mio. EUR (zuvor
600 Mio. EUR) und einer Ertragsmarge (EBIT) in einer Bandbreite von 5,2 % bis
5,7 % aus (zuvor annähernd 6%) aus.
Die mittelfristigen Wachstums- und Ertragsziele bleiben aufrecht, wenn auch
zeitlich abhängig von der Marktentwicklung - wesentlichen Ratensteigerungen auf
Wachstumsprojekte sind abgeschlossen. In den kommenden Perioden konzentriert
sich die FACC mittels eines Effizienzsteigerungsprogramms von bis zu 50 Mio. EUR
auf die nachhaltige Steigerung der Ertragskraft. Geplant sind eine Verschlankung
der Lieferkette durch verstärkte vertikale Integration - etwa das Insourcing der
Fertigung von strategischen Bauteilgruppen - sowie eine konzernweite Optimierung
der Geschäftsprozesse.




Rückfragehinweis:
Investor Relations:
Manuel Taverne
Director Investor Relations
Mobil: 0664/801192819
E-Mail: m.taverne@facc.com

Ende der Mitteilung euro adhoc





(END) Dow Jones Newswires

January 16, 2020 02:00 ET ( 07:00 GMT)
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bundesregierung muss die Zeiterfassung in deutschen Unternehmen neu regeln, da der Europäische Gerichtshof vergangenes Jahr entschieden hat, dass sämtliche Arbeitszeiten erfasst werden müssen. Würden Sie eine richtige Zeiterfassung Ihrer Arbeitszeiten als sinnvoll erachten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen