DAX ®12.607,46+0,10%TecDAX ®2.402,52-0,30%S&P FUTURE2.496,00-0,04%Nasdaq 100 Future5.878,50+0,03%
finanztreff.de

EANS-Adhoc: voestalpine AG / Ermittlungen des deutschen Bundeskartellamtes

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
===

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro
adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.

Kartellfragen
12.09.2017

Linz - Die voestalpine AG teilt mit, dass im Zuge der laufenden Ermittlungen des
deutschen Bundeskartellamtes gegen Stahlproduzenten heute (12.09.2017) in
Geschäftsräumen der voestalpine in Linz für das deutsche Bundeskartellamt eine
Hausdurchsuchung stattfindet. Grund für die Durchsuchung ist der Verdacht
kartellrechtswidriger Absprachen im Bereich Grobblech. Entsprechend
europarechtlicher Vorgaben wirken dabei österreichische Behörden mit.

Die voestalpine AG nimmt die Vorwürfe ernst und unterstützt die Arbeit der
Behörden. Weitergehende Informationen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.




Rückfragehinweis:
DI Peter Fleischer
Head of Investor Relations
Tel.: +43/50304/15-9949
Fax: +43/50304/55-5581
mailto:peter.fleischer@voestalpine.com
http://www.voestalpine.com

Ende der Mitteilung euro adhoc




===
(END) Dow Jones Newswires

September 12, 2017 12:50 ET (16:50 GMT)

VOESTALPINE AG

Xetra 43,60 -1,45%
EUR 11:01:04 -0,64

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Großbritannien will mehr Zeit für die Umsetzung des EU-Austritts durchsetzen. Würden Sie das zulassen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen