DAX ®11.715,03-0,52%TecDAX ®2.686,89+0,32%Dow Jones25.706,68-0,36%NASDAQ 1007.278,63+0,03%
finanztreff.de

EUREX/DAX-Futures zur Eröffnung kräftig unter Druck

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der März-Kontrakt des DAX-Futures verliert im frühen Geschäft am Dienstag 66,5 auf 12.284,5 Punkte. Das Tageshoch liegt bislang bei 12.292 und das Tagestief bei 12.264,5 Punkten. Umgesetzt wurden bisher 1.793 Kontrakte. Belastend wirken die im Minus notierenden US-Futures. Charttechnisch befindet sich der Future im Niemandsland. Für eine Verbesserung der Lage müsste zunächst die 200-Tagelinie bei 12.754 herausgenommen werden. Nach unten bildet die horizontale Unterstützung bei 12.000 eine natürliche Auffanglinie.

DJG/mpt/raz

END) Dow Jones Newswires

February 13, 2018 02:24 ET ( 07:24 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS7EM9 DAX ® Wave L 10700 2019/02 (DBK) 13,023
DS7KKR DAX ® Wave S 12425 2018/11 (DBK) 12,979
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 11.715,03 -0,52%
PKT -61,52
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
MERCK 92,30 +2,97%
VONOVIA 40,68 +2,73%
DT. BANK 9,78 +1,68%
WIRECARD 177,00 +1,64%
THYSSENKRUPP 20,33 +1,19%
Flops
BAYER 77,38 -1,15%
CONTINENTAL 138,95 -1,17%
COVESTRO AG O.N. 61,00 -2,93%
FRESENIUS 62,82 -8,90%
FMC 71,58 -16,50%
Nachrichten
17.10. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX +0,3% auf 11.750 Pkt - SHW unter Druck

17.10.
boerse.ARD.de
Fresenius-Absturz bringt Dax aus der Spur
17.10. LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Chef vom DIW, Marcel Fratzscher, sieht keine Preisblase am Immobilienmarkt. Im Gegenteil, außer in einigen Großstädten ist die Lage eher entspannt und gesund. Sehen Sie das auch so?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen