DAX ®11.553,83-0,31%TecDAX ®2.650,30-0,34%Dow Jones25.444,34+0,26%NASDAQ 1007.107,23-0,12%
finanztreff.de

Euroraum-Einzelhandelsumsatz steigt etwas stärker als erwartet

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT/LUXEMBURG (Dow Jones)Der Einzelhandelsumsatz im Euroraum hat sich im November etwas besser als erwartet entwickelt. Nach Mitteilung von Eurostat stieg er gegenüber dem Vormonat um 1,5 Prozent. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte hatten einen Anstieg von 1,3 Prozent prognostiziert. Im Oktober waren die Umsätze um 1,1 Prozent gesunken. Das Niveau des Vorjahresmonats überstiegen die Umsätze im November arbeitstäglich bereinigt um 2,8 (Oktober: 0,2) Prozent.

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, registrierten Portugal (plus 3,9 Prozent) und Deutschland (plus 2,3 Prozent) die größten Anstiege des Einzelhandelsvolumens. Einen Rückgang (minus 0,2 Prozent) gab es nur in Estland.

Außerhalb des Nahrungsmittelsegments stiegen die Einzelhandelsumsätze im Euroraum um 2,3 Prozent. Die Umsätze mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren erhöhten sich um 1,2 Prozent und die mit Kraftstoffen um 0,3 Prozent.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/sha

END) Dow Jones Newswires

January 08, 2018 05:05 ET ( 10:05 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
23:01 PRESS RELEASE: Roscan Engages Investor Relations Consultant
22:38 NACHBÖRSE (22:00)/XDAX -0,05 auf 11.549 Pkt - Hawesko unter Druck
22:18 MÄRKTE USA/Wall Street bleibt mit China-BIP angeschlagen
20:24 Wirtschaftskommentar des Mannheimer Morgen
19:43 DGAP-Adhoc: Hawesko Holding AG passt Jahresprognose für 2018 an
19:43 DGAP-Adhoc: Hawesko Holding AG adjusts forecast for 2018
19:31 DGAP-PVR: Correction of a release from 22.11.2017, 14:37 CET/CEST - B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Release according to Article 26, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
19:31 DGAP-PVR: Korrektur der Veröffentlichung vom 22.11.2017, 14:37 Uhr MEZ/MESZ - B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
19:31 DGAP-PVR: Correction of a release from 02.11.2017, 16:55 CET/CEST - Correction of a release from 30.10.2017, 19:57 CET/CEST - B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Release according to Article 26, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] wi
19:31 DGAP-PVR: Korrektur der Veröffentlichung vom 02.11.2017, 16:55 Uhr MEZ/MESZ - Korrektur der Veröffentlichung vom 30.10.2017, 19:57 Uhr MEZ/MESZ - B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Ver
Rubrik: Finanzmarkt
22:49 ROUNDUP 2: Haushaltsstreit zwischen EU und Italien spitzt sich zu
22:33 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow mit bescheidenem Plus vor dem Wochenende
22:18 Aktien New York Schluss: Dow mit bescheidenem Plus vor dem Wochenende
22:09 WDH/ROUNDUP: Zahlreiche Probleme zehren bei Daimler am Gewinn
21:50 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 15. bis 19.10.2018
21:35 dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 19.10.2018
21:12 US-Anleihen geben nach - Rendite zweijähriger Papiere fast auf Elfjahreshoch
20:55 Devisen: Eurokurs legt weiter zu
20:47 BUSINESS WIRE: Tradeshift gibt Ergebnisse des dritten Quartals 2018 bekannt
20:34 ROUNDUP: Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
In Großbritannien wurde im April 2018 eine Limo-Steuer eingeführt. Hersteller, die mehr als 50 Gramm Zucker auf einen Liter Getränk mischen, werden seit dem zur Kasse gebeten. Sollte so etwas hierzulande ebenfalls eingeführt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen