DAX ®13.434,45+1,15%TecDAX ®2.703,04+0,72%S&P 500 I2.810,92+0,56%Dow Jones26.071,72+0,21%NASDAQ 1006.834,33+0,34%
finanztreff.de

Euroraum-Einzelhandelsumsatz steigt etwas stärker als erwartet

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Hans Bentzien

FRANKFURT/LUXEMBURG (Dow Jones)--Der Einzelhandelsumsatz im Euroraum hat sich im November etwas besser als erwartet entwickelt. Nach Mitteilung von Eurostat stieg er gegenüber dem Vormonat um 1,5 Prozent. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte hatten einen Anstieg von 1,3 Prozent prognostiziert. Im Oktober waren die Umsätze um 1,1 Prozent gesunken. Das Niveau des Vorjahresmonats überstiegen die Umsätze im November arbeitstäglich bereinigt um 2,8 (Oktober: 0,2) Prozent.

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, registrierten Portugal (plus 3,9 Prozent) und Deutschland (plus 2,3 Prozent) die größten Anstiege des Einzelhandelsvolumens. Einen Rückgang (minus 0,2 Prozent) gab es nur in Estland.

Außerhalb des Nahrungsmittelsegments stiegen die Einzelhandelsumsätze im Euroraum um 2,3 Prozent. Die Umsätze mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren erhöhten sich um 1,2 Prozent und die mit Kraftstoffen um 0,3 Prozent.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/sha

END) Dow Jones Newswires

January 08, 2018 05:05 ET (10:05 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Weitere News von Dow Jones Newswire Web

Datum Meldung
20.01. DGAP-DD: Zalando SE english
20.01. DGAP-DD: Zalando SE deutsch
20.01. DGAP-DD: Zalando SE english
20.01. DGAP-DD: Zalando SE deutsch
20.01. DGAP-DD: Zalando SE english
Werbung

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 4 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen