DAX ®12.457,70+0,55%TecDAX ®2.893,96-0,05%Dow Jones27.094,79-0,19%NASDAQ 1007.901,79+0,17%
finanztreff.de

Evotec-Aktie: Einstiegsgelegenheit oder doch der Beginn eines längeren Abwärtstrends?

| Quelle: Deutsche Bank X... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
 

Christian Hendrik Knappe

Die Bekanntgabe der Ergebnisse zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2019 sorgte beim Hamburger Biotechnologiewert für heftige Kursreaktionen. Am 14. August, dem Tag der Zahlenbekanntgabe, ging die im TecDAX und MDAX gelistete Evotec-Aktie mit einem satten Kursverlust von knapp 15 Prozent aus dem Handel. Einen Tag später büßte das Papier noch einmal rund 9 Prozent an Wert ein. Damit wurden innerhalb kürzester Zeit fast sämtliche Jahresgewinne zunichte gemacht. Die heftigen Kursreaktionen erscheinen umso überraschender, wenn man bedenkt, dass sich die vorgelegten Geschäftsergebnisse auf den ersten Blick mehr als nur sehen lassen können.
 
Zwischen Januar und Juni lagen die Umsatzerlöse bei 207,1 Mio. Euro. Ein Anstieg von 16 Prozent im Vorjahresvergleich. Dieser Anstieg resultierte laut Unternehmensangaben unter anderem aus der sehr guten Performance des Basisgeschäfts in allen Geschäftsbereichen, höheren Meilenstein- und Lizenzumsätzen sowie Effekten infolge positiver Wechselkurse. Die Meilenstein- und Lizenzumsätze beinhalteten unter anderem Zahlungen von Bayer, Boehringer Ingelheim und Celgene. Das bereinigte Konzern-EBITDA schoss um 51 Prozent auf 58,2 Mio. Euro. Die gute Geschäftsentwicklung führte sogar dazu, dass die Jahresziele angehoben wurden.
 
So sollen die Umsätze im Gesamtjahr 2019 um ca. 15 Prozent zulegen, nachdem sich das Evotec-Management zuvor lediglich ein Wachstum von ca. 10 Prozent zugetraut hatte. 2018 lagen die Erlöse bei 364,0 Mio. Euro. Für das bereinigte Konzern-EBITDA wird ein Wachstum um mehr als 10 Prozent erwartet. Zuvor lag die Prognose bei einem Zuwachs von ca. 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert von 92,0 Mio. Euro. Die angehobene Prognose hielt aber auch eine Enttäuschung bereit. Schließlich wurden die Ergebnisziele nicht ganz so deutlich angehoben wie die Prognosen für das Umsatzwachstum. Außerdem hatte der Markt zuvor ohnehin höhere Prognosen erwartet.
 
Auch ein Blick auf die Halbjahresergebnisse war nicht durchweg positiv. Der Nettogewinn lag im ersten Halbjahr bei 10,7 Mio. Euro und damit deutlich unter dem Vorjahreswert von 17,9 Mio. Euro. Das Unternehmen führte diesen Rückgang im Wesentlichen auf einen Einmaleffekt der Wertberichtigungen auf immaterielle Vermögenswerte und Firmenwerte sowie einen Steueraufwand zurück. Die Abschreibungen ergaben sich aus der Beendigung des SGM-1019-Programms durch Evotecs Partner Second Genome. Dabei ging es um die Forschung im Bereich Lebererkrankungen.
 
Die jüngsten Kurskapriolen der Evotec-Aktie haben Anlegern deutlich vor Augen geführt, wie nahe Erfolg und Misserfolg bei den hochinnovativen Unternehmen aus der Biotechnologiebranche beieinander liegen. Viele dürften zudem die jüngste Zahlenvorlage nach den vorherigen Kursgewinnen des TecDAX- und MDAX-Wertes für Gewinnmitnahmen genutzt haben. Auch das insgesamt turbulente Börsenumfeld dürfte diese Gewinnmitnahmen befeuert haben. Langfristig orientierte Investoren könnten den heftigen Kursrücksetzer wiederum als günstige Einstiegschance sehen. Schließlich bleiben die Wachstumsaussichten für die Biotechnologiebranche attraktiv, während der langfristige Kurstrend der Evotec-Aktie zeigt, dass sich das Papier von zwischenzeitlichen Rücksetzern immer wieder erholen konnte.
 
Spekulative Anleger, die steigende Kurse der Evotec-Aktie erwarten, könnten mit einem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank (WKN DC321X) auf ein solches Szenario setzen. Der Hebel dieses Open-End-Papiers liegt derzeit bei 3,53, die Barriere bei 14,1280 Euro. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert ist, könnte mit einem WAVE XXL-Put der Deutschen Bank (WKN DC3K9L, aktueller Hebel 2,45, Barriere bei 27,6384 Euro) auf fallende Kurse der Evotec-Aktie setzen.
 
Stand: 22.08.2019
 

Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC3K8C EVOTEC SE WaveUnlimited L 18.2199 (DBK) 7,399
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

EVOTEC SE INH O.N.
EVOTEC SE  INH O.N. - Performance (3 Monate) 20,95 +0,87%
EUR +0,18
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.09. BERENBERG Positiv
05.09. DEUTSCHE BANK Positiv
22.08. DEUTSCHE BANK Positiv
Nachrichten

19.09.
wikifolio
Wirecard bleibt erste Wahl APPLE 199,56 -1,45%
19.09. Evotec: Noch 3 Termine bis Ende September EVOTEC SE INH O.N. 20,95 +0,87%
18.09. Morphosys und Evotec: Diese Marken sollten Sie im Auge behalten EVOTEC SE INH O.N. 20,95 +0,87%

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

X Markets – Deutsche Bank – ihr Anbieter für strukturierte Produkte

Unter dem Namen X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl den Handel als auch den Vertrieb von strukturierten Produkten. Das breite Leistungsspektrum mit über 150.000 Produkten umfasst Optionsscheine, Knock-Out-Produkte, Anlagezertifikate und Anleihen. Es werden nahezu alle Basiswerte abgedeckt, die von weltweiten Indizes über Aktien und Renten bis hin zu Währungen und Rohstoffen sowie Edelmetallen reichen.

Das X-markets-Team steht Ihnen werktags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr zu Verfügung und hilft Ihnen gern weiter, um Ihre Fragen zu beantworten. Alle Anfragen werden so schnell wie möglich von unseren Xmarkets-Spezialisten vor Ort beantwortet.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Anlageberatung und keine Anlagevermittlung erbringen oder Empfehlungen für bestimmte Produkte aussprechen. Sollten Sie eine Anlageberatung oder Anlageempfehlung wünschen, wenden Sie sich an Ihren Anlageberater oder Anlagevermittler.

Kontakt zum X Markets Team:

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
X-markets
Mainzer Landstrasse 11-17
60329 Frankfurt am Main
Germany
Info-Telefon: +49 (69) 910 388 07
Fax: +49 (69) 910 386 73
Email: x-markets.team@db.com

Homepage der Deutschen Bank X Markets:
https://www.xmarkets.db.com/DE/Startseite

» Weitere Informationen zu Deutsche Bank X-markets
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Im Erzgebirge ist testweise erstmals ein führerloser Zug mit Fernsteuerung über den neuen Mobilfunkstandard 5G gefahren. Glauben Sie, dass die Tage für Zugführer gezählt sind?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen