DAX ®11.952,41-1,78%TecDAX ®2.841,47-2,46%Dow Jones25.490,47-1,11%NASDAQ 1007.307,93-1,52%
finanztreff.de

Experten sehen wachsende Kluft auf Immobilienmarkt

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Steigende Mieten und Wohnungsnot in Städten, Stagnation und Leerstand auf dem Land: Für Mieter, Käufer und Immobilienbesitzer klafft das Angebot in Deutschland laut Studien immer stärker auseinander. "Sie haben Märkte, die haben seit 2010 Preissteigerungen von 80 und 90 Prozent und sie haben Märkte, da ist praktisch gar nichts passiert", sagte Franz Eilers, Immobilienexperte von Pfandbriefbanken und Volks- und Raiffeisenbanken, am Donnerstag in Berlin. Berücksichtige man die steigenden Verbraucherpreise, haben nach seiner Analyse auf dem Land viele Häuser und Wohnungen in den vergangenen Jahren preisbereinigt an Wert verloren.

Der Bochumer Soziologe Rolf Heinze sagte: "In einer ungünstigen Region ist eine Immobilie als Altersvorsorge nicht zu empfehlen." In Teilen Ostdeutschlands behindere das eigene Haus die Menschen im Alter sogar, folgerte Heinze bei einer Tagung des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln. Das arbeitgebernahe Institut kritisierte, ländliche Gemeinden wiesen zu viele Neubaugebiete mit zu geringen Kaufpreisen für Grundstücke aus. Damit werde am Bedarf vorbei gebaut./bf/DP/stw


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Smartphones-Geschäft bei Sony läuft nicht so recht. Der Konzern bezeichnet die Sparte aber als unverzichtbar. Glauben Sie, dass Sony sich davon trennen sollte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen