DAX ®11.553,83-0,31%TecDAX ®2.650,30-0,34%S&P FUTURE2.767,50-0,21%Nasdaq 100 Future7.106,50-0,47%
finanztreff.de

EZB beendet Anleihekäufe zum Jahresende 2018

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Die Europäische Zentralbank (EZB) will ihre Geldpolitik ab Ende dieses Jahres vorerst nicht weiter lockern, wenn sich an ihrem aktuellen mittelfristigen Inflationsausblick nichts ändern sollte. Wie die EZB nach Beratungen des EZB-Rats außerdem mitteilte, will sie außerdem ihre Leitzinsen mindestens bis Ende des Sommers 2019 auf dem aktuellen Niveau lassen. Die EZB will ihre Anleihebestände demnach ab 2019 nicht mehr vergrößern, sondern nur noch durch die Reinvestition von Fälligkeit stabil halten.

Die EZB bestätigte, dass sie ihre Anleihebestände bis Ende September weiterhin um monatlich 30 Milliarden Euro erhöhen wird. Ab Oktober soll der Zuwachs auf 15 Milliarden Euro reduziert werden - "falls die hereinkommenden Daten den mittelfristigen Inflationsausblick des Rats bestätigen", wie es in der Erklärung heißt. Zum Jahresende sollen die Käufe dann gänzlich eingestellt werden.

Ihre Leitzinsen ließ die EZB wie erwartet unverändert. Der Hauptrefinanzierungssatz liegt bei 0,00 Prozent, der Spitzenrefinanzierungssatz bei 0,25 Prozent und der Satz für Überschusseinlagen der Banken bei minus 0,40 Prozent.

Wörtlich heißt es zur weiteren Entwicklung der Leitzinsen: "Der EZB-Rat erwartet, dass die Leitzinsen noch mindestens bis zum Ende des Sommers 2019 auf dem aktuellen Niveau bleiben werden - auf jeden Fall aber so lange, wie nötig ist, um die Inflationsentwicklung auf dem gegenwärtig erwarteten Anpassungspfad zu halten." Aktuelle EZB-Stabsprojektionen zu Inflation und Wachstum wird EZB-Präsident Mario Draghi in der gegen 14.30 Ihr beginnenden Pressekonferenz vorstellen.

Laut EZB werden die Zentralbanken des Euroraums die Tilgungsbeträge der im Rahmen des Programms zum Ankauf von Vermögenswerten (APP) erworbenen Wertpapiere nach Abschluss des Nettoerwerbs von Vermögenswerten "für längere Zeit und in jedem Fall so lange wieder anlegen, wie erforderlich ist, um die Liquiditätsbedingungen günstig und den Akkommodationsgrad der Geldpolitik hoch zu halten".

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/apo

END) Dow Jones Newswires

June 14, 2018 08:08 ET ( 12:08 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:30 Impressum
20.10. PTA-DD: Weng Fine Art AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR
20.10. Press Release: Roche's Tecentriq in combination -2-
20.10. Press Release: Roche's Tecentriq in combination with Abraxane improves outcomes as an initial treatment for people with PD-L1-positive metastatic triple-negative breast cancer
20.10. Press Release: Novartis investigational BYL719 -2-
20.10. Press Release: Novartis investigational BYL719 (alpelisib) plus fulvestrant nearly doubles median PFS in patients with PIK3CA mutated HR+/HER2- advanced breast cancer compared to fulvestrant alone
20.10. *DJ Novartis investigational BYL719 (alpelisib) plus fulvestrant nearly doubles median PFS in patients with PIK3CA mutated HR+/HER2- advanced breast cancer compared to fulvestrant alone
20.10. FDA genehmigt Dupixent von Sanofi als Asthma-Therapie
20.10. Pkw-Maut ein gutes Geschäft für Kanzleien und Berater - Magazin
Rubrik: Finanzmarkt
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
00:30 BUSINESS WIRE: Phase 3 Data on Filgotinib in Biologic-Experienced Rheumatoid Arthritis to Be Presented at 2018 ACR/ARHP Annual Meeting
20.10. BUSINESS WIRE: Takeda präsentiert Ergebnisse aus der Phase-3-Studie ALTA-1L, die die intrakranielle Wirksamkeit von ALUNBRIG® (Brigatinib) gegenüber Crizotinib in der Erstlinientherapie beim ALK-positiven...
20.10. BUSINESS WIRE: Manchester United und True Religion führen Denim-Sortiment ein
19.10. ROUNDUP 2: Haushaltsstreit zwischen EU und Italien spitzt sich zu
19.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow mit bescheidenem Plus vor dem Wochenende
19.10. Aktien New York Schluss: Dow mit bescheidenem Plus vor dem Wochenende
19.10. WDH/ROUNDUP: Zahlreiche Probleme zehren bei Daimler am Gewinn
19.10. dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 15. bis 19.10.2018
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen