DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%S&P 500 I4.183,13+0,31%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

EZB: Kreditvergabe an Unternehmen verlangsamt sich im Januar leicht

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Das Wachstum der Buchkreditvergabe an nicht-finanzielle Unternehmen im Euroraum hat sich im Januar leicht verlangsamt. Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) erhöhte sich die Kreditvergabe mit einer Jahresrate von 7,0 (Dezember revidiert: 7,1) Prozent. Vorläufig war für Dezember eine Jahresrate von 7,0 Prozent gemeldet worden. Das Volumen der an private Haushalte ausgereichten Kredite wuchs mit einer Jahresrate von 3,0 (3,1) Prozent, worunter die Kredite für den Hauskauf um 4,5 (4,7) Prozent zunahmen, während die Konsumentenkredite um 2,5 (1,6) Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats lagen.

Die gesamte Kreditvergabe im Euroraum stieg mit einer Jahresrate von 9,6 (9,6) Prozent, wobei das Wachstum der Kreditvergabe an Private 5,1 (5,4) Prozent betrug, während die an den Staat vergebenen Kredite mit einer Jahresrate von 22,9 (22,2) Prozent wuchsen.

Die Geldmenge M3, deren wichtigster bilanzieller Gegenposten die Kredite sind, erhöhte sich im Januar mit einer Jahresrate von 12,5 (revidiert 12,4) Prozent. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte hatten mit einer Rate von 12,4 Prozent gerechnet. Basis war eine vorläufige Dezember-Rate von 12,3 Prozent gewesen. Die Dreimonatsrate betrug 12,0 (11,3) Prozent. Erwartet worden waren 11,9 Prozent. Das Wachstum der engeren Geldmenge M1 erhöhte sich auf 16,4 (15,6) Prozent.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/brb

END) Dow Jones Newswires

February 25, 2021 04:18 ET ( 09:18 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
10:45 PRESS RELEASE: Tele Columbus AG: Tele Columbus AG announces intended launch of capital increase and sets subscription price at EUR 3.25 per new share Tele Columbus AG 3,34 +0,75%
10:45 DGAP-News: Tele Columbus AG: Tele Columbus -2- Tele Columbus AG 3,34 +0,75%
10:45 DGAP-News: Tele Columbus AG: Tele Columbus kündigt geplante Durchführung einer Kapitalerhöhung an und legt einen Bezugspreis von EUR 3,25 pro neuer Aktie fest Tele Columbus AG 3,34 +0,75%
07:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
06:39 DGAP-News: Clean Power Capital Corp.: Clean Power Capital beantragt Notierung ihrer Stammaktien am NASDAQ Capital Market sowie Uplisting an die NEO Exchange CLEAN POWER CAPITAL CORP. 1,25 +27,75%
03:30 Impressum
02:00 RWE-Chef sieht neue Chancen für Kernkraft RWE St. 34,27 +0,29%
01:45 IRW-PRESS: Griffin Mining Limited: Griffin Mining Limited: Transaktion in eigenen Aktien GRIFFIN MINING LTD DL-,01 1,57 -1,87%
01:37 IRW-PRESS: Skeena Resources Ltd. : Skeena reicht hinsichtlich QuestEx Gold & Copper Ltd. einen Early Warning Report ein Skeena Resources Ltd. 2,39 -1,00%
16.04. S&P ändert Ausblick für Rumänien auf Stabil (Negativ)
Rubrik: Finanzmarkt
12:20 BUSINESS WIRE: Colicity Inc. kündigt den getrennten Handel seiner Stammaktien und Optionsscheine der Klasse A voraussichtlich ab 16. April 2021 an
10:44 DGAP-News: Tele Columbus AG: Tele Columbus kündigt geplante Durchführung einer Kapitalerhöhung an und legt einen Bezugspreis von EUR 3,25 pro neuer Aktie fest (deutsch) Tele Columbus AG 3,34 +0,75%
10:05 SHANGHAI/ROUNDUP: China ist 'große Lokomotive' für Autobauer BMW St. 88,30 -0,41%
10:05 ROUNDUP: Hängepartie in K-Frage - Laschet und Söder in 'guten Gesprächen'
10:05 ROUNDUP: USA garantieren Japans Verteidigung - auch mit Atomwaffen
10:05 ROUNDUP: Länderkritik an Bundes-Notbremse - Linke fordert härteren Lockdown
10:05 ROUNDUP: Unternehmen wollen Impfaktion in Deutschland beschleunigen AstraZeneca plc 84,38 -0,01%
10:05 ROUNDUP: Biden behält Trumps Limit zur Aufnahme von Flüchtlingen vorerst bei
10:05 ROUNDUP: RKI registriert 23 804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
09:53 SHANGHAI: Experten rechnen mit robustem Wachstum auf Chinas Automarkt BMW St. 88,30 -0,41%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen