DAX ®13.103,56+0,27%TecDAX ®2.532,04-0,15%S&P FUTURE2.682,00+1,02%Nasdaq 100 Future6.498,50+1,42%
finanztreff.de

EZB von Krise bei Steinhoff betroffen

| Quelle: dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (ZB) ist über ihr Wertpapierkaufprogramm von der Krise beim Möbelkonzern Steinhoff betroffen. Wie aus am Donnerstag abgerufenen Angaben der EZB auf ihrer Internetseite hervorgeht, ist sie im Besitz einer Anleihe der europäischen Tochter von Steinhoff mit Fälligkeit im Jahr 2025 und einem Zinskupon von 1,875 Prozent. Das Volumen bei Emission belief sich auf 800 Millionen Euro. Mit welchem Betrag die EZB investiert ist, ist nicht bekannt. Die Notenbank gibt dies nicht an.

Die Regularien der Notenbank sehen allerdings vor, dass maximal 70 Prozent einer einzelnen Unternehmensanleihe erworben werden dürfen. Insgesamt befinden sich im Portfolio der Notenbank mehr als 1000 Unternehmensanleihen im Gesamtwert von 129 Milliarden Euro. Der maximale Anteil der Steinhoff-Anleihe, die infolge der Krise deutlich an Wert verloren hat, am gesamten Portfolio von Unternehmensanleihen der EZB beträgt damit etwa 0,4 Prozent./bgf/jkr/zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , ,

STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

L&S 0,553 ±0,00%
EUR 12:45:39 ±0,000

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen