DAX ®12.661,54+0,80%TecDAX ®2.851,64+0,34%Dow Jones25.119,89+0,22%NASDAQ 1007.403,89+0,63%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

EZB/Weidmann: Bei Anleihekäufen Länderschlüssel und Obergrenzen beachten

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Bundesbankpräsident Jens Weidmann fordert, die Obergrenze für die Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) von einem Drittel der Staatsanleihen je Emittent einzuhalten. "Wir haben uns die Obergrenze aus guten Gründen gesetzt. Nun sollten wir uns daran halten", sagte Weidmann, der dem EZB-Rat selbst angehört, in einem Interview mit der Wirtschaftswoche.

Andernfalls könnten Zweifel an einer eigenständigen Finanzierung der Mitgliedstaaten an den Märkten aufkommen. "Besäße eine Notenbank mehr als ein Drittel der Staatsanleihen eines Landes, hätte sie eine Sperrminorität. Wegen des Verbots der monetären Staatsfinanzierung müsste sie gegen Schuldenerlasse stimmen und würde so einen fiskalischen Neuanfang blockieren", warnte Weidmann.

Er lehnte es zudem ab, die Aufteilung der Staatsanleihekäufe nach dem Anteil der Länder am EZB-Kapital aufzuweichen. "Es wäre nicht im Sinne der Bundesbank", so Weidmann, "wenn die EZB bei der Aufteilung der Anleihekäufe vom vereinbarten Kapitalschlüssel abwiche und vor allem Anleihen von hoch verschuldeten Ländern mit geringer Bonität kaufte." An den Finanzmärkten spekulieren Anleger, dass die Bundesbank bei unveränderten Anleihekäufen an die Emittenten-Obergrenze von einem Drittel stoßen könnte.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab

END) Dow Jones Newswires

October 13, 2017 02:08 ET ( 06:08 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Unternehmen wollen Plastik-Trinkhalme verbannen. Finden Sie das gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen