DAX ®13.187,14+0,98%TecDAX ®2.582,99+1,55%Dow Jones23.578,78+0,63%NASDAQ 1006.373,38+1,03%
finanztreff.de

Fahrverbote in Stuttgart - Kabinett baut auf Diesel-Nachrüstung

| Quelle: dpa-AFX
STUTTGART (dpa-AFX) - In der Diskussion um geplante Fahrverbote für viele Dieselautos in Stuttgart baut die Landesregierung auf eine erfolgreiche Nachrüstung älterer Fahrzeuge. Sollte diese für die Luftreinhaltung die gleiche Wirkung erzielen wie die unpopulären Fahrverbote, könne man diese fallen lassen, heißt es in einer Vorlage für das Kabinett am Dienstag. Vor der Verhandlung über eine Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen den neuen Luftreinhalteplan für Stuttgart am Mittwoch will das Kabinett seine Marschroute festlegen.

Dem Anschein nach wollen die Vertreter der Landesregierung vor Gericht auf das Argument setzen, dass sich die Grenzwerte der EU für Stickoxide und Feinstaub auch mit der Nachrüstung vieler Dieselautos einhalten lassen. Die Grenzwerte werden in Stuttgart seit Jahren gerissen, beim Stickoxid werden sie teils um das Doppelte übertroffen. Die DUH möchte mit ihrer Klage erreichen, Dieselautos aus der Stadt auszusperren - am liebsten alle, auf jeden Fall aber möglichst viele. Das gehe nur mit Fahrverboten./rob/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM4FBD BMW Wave L 74 2017/12 (DBK) 7,040
DM6HKF BMW Wave S 96 2018/03 (DBK) 7,040
Werbung
Werbung
Werbung
Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren.
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Nach dem Jamaika-Aus - glauben Sie, dass es zu Neuwahlen kommen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen