DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.358,24-0,43%NASDAQ 1006.314,51-0,39%
finanztreff.de

Fehlschlag Immobilienkreditrichtlinie – Bundestag tagt zur Überarbeitung

| Quelle: FIN

Die im März 2016 aus den EU-Richtlinien ins deutsche Gesetz übernommene Immobilienkreditrichtlinie ist gut gemeint, kommt aber zum falschen Zeitpunkt mit falschen Ansätzen. Das Ergebnis ist eine erschwerte Finanzierung eines Eigenheims oder einer Renovierung. Speziell die Menschen, die am ehesten auf Hilfe durch einen Immobilienkredit angewiesen sind, wie Senioren oder junge Familien, haben unter der Immobilienkreditrichtlinie zu leiden. Nach heftiger Kritik von Wirtschaftsverbänden und aus der Politik tagte jetzt der Bundestag zur Überarbeitung des Gesetzes.   

Bild: Die Beschaffung eines Kredits zur Finanzierung von Wohnimmobilien ist durch die Immobilienkreditrichtlinie schwieriger geworden. Bildquelle: Karramba Production – 111149084 / Shutterstock.com

Schutz vor möglicher Immobilienblase

Ein ehrenwerter Ansatz ist vollständig fehlgeschlagen und bedarf einer dringenden Überarbeitung. Die Rede ist von der Immobilienkreditrichtlinie, die im März vergangenen Jahres aus den EU-Richtlinien durch einen Beschluss der Bundesregierung in das deutsche Gesetz übernommen wurde. Dadurch wurden die Regeln für die Vergabe von Immobilienkrediten deutlich verschärft. Zu leiden haben darunter besonders Senioren und junge Familien.

Hintergrund der Reglementierung war der eigentlich gut gemeinte Schutz vor einer erneuten Immobilienblase. Die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers soll gemäß der Immobilienkreditrichtlinie von den Banken tiefgreifender überprüft werden. Zwei Bestimmungen der Richtlinie haben die Kreditvergabe aber extrem verändert:

  1. Darlehen sollen ausschließlich an Kunden vergeben werden, die den Kredit auch durch entsprechende Einnahmen zu Lebzeiten zurückzahlen können. An Zins und Tilgung durch den Kreditnehmer waren die Banken zwar vorher auch schon interessiert, allerdings steigt durch die Formulierung als Gesetzestext das Risiko für Selbsthaftung der Banken bei einem Kreditausfall. Dadurch haben die Banken die Hürden für Kredite erhöht.
  1. Der Wert der Immobilie gilt nicht mehr wie zuvor als Absicherung bei Tilgungsausfall oder Maßstab für Kreditwürdigkeit. Selbst bei voraussichtlicher Wertsteigerung der Immobilie durch beispielsweise Renovierungsarbeiten zählen laut der Gesetzesveränderung nur noch die laufenden Einnahmen für die Kreditwürdigkeit. Daraus resultiert, dass selbst bei kapitalbildendem Eigentum, aber geringerem Einkommen die Kreditvergabe erschwert wird.

Verwunderlich ist besonders die zweite Bestimmung, da bei ihr in der EU-Vorgabe Ausnahmen durchaus gestattet waren: „Dient ein Kredit dem Bau oder der Renovierung einer Immobilie, darf ihr Wert mit angesetzt werden.“ Ohne Not und im Gegensatz zu Österreich, wo die Passage stehengelassen wurde, strich die deutsche Regierung diesen wichtigen Abschnitt und sorgte so für den Wegfall des Werts der Immobilie als Sicherheit für einen möglichen Kreditausfall.

Betroffen sind von der neuen Richtlinie besonders junge Familien mit geringem Einkommen und Senioren, die vielleicht sogar eine wertvolle Wohnimmobilie besitzen, für die altersgerechte Renovierung aber keinen Kredit bekommen, da die laufenden Einnahmen in der Regel durch die Rente zu gering sind.

So führt der Weg zum Kredit schnell über das Internet. Über einen Kreditvergleich lässt sich leicht das passende Angebot finden. So wie Sie beispielsweise hier schnell und einfach Kredite vergleichen können, um eine passende Bank zu finden, so können auch etwaige Kredithaie umgangen werden. Dennoch zielt das gutgemeinte Gesetz, welches als Schutz vor einer Immobilienblase gedacht war, genau auf die ab, die es am härtesten trifft. Die Kritik ließ dementsprechend nicht lange auf sich warten.

 

Video: ARD Tagesschau vom 06.04.2016 - Immobilienblase in Deutschland?

Kritik aus allen Bereichen

Kritische Äußerungen zur Übernahme der EU-Richtlinien hinsichtlich der Immobilienkreditrichtlinie ins deutsche Recht gab es schon vor dem Beschluss. Nachdem die Veränderung der Regulierungen aber beschlossen und die Folgen sichtbar wurden, hagelte es Kritik aus allen Bereichen. Verschiedene Wirtschaftsverbände kritisierten die überzogene Umsetzung der Richtlinien.

Auch aus der Politik, den Bundesländern sowie Vertretern der Koalition kamen harsche Worte. Die Darlehen zur Finanzierung von Wohnimmobilien würden drastisch zurückgehen und die neuen Reglementierungen träfen genau die Falschen, nämlich junge Familien und ältere Menschen. Dabei war der Grundgedanke der veränderten Immobilienkreditrichtlinie eigentlich am Verbraucherschutz interessiert.

Bild: Das sind die besten Tipps zur Finanzierung von Wohnimmobilien. Bildquelle: eigene Darstellung

Im Sinne des Verbraucherschutzes

Ursprung für die Übernahme der EU-Richtlinien war nämlich die Finanzkrise, die durch die geplatzte Immobilienblase in den USA entstanden ist. Dort hatten die Kreditgeber nicht auf Sicherheiten gepocht, sondern auf Wertsteigerungen der Immobilien als Kreditsicherheit vertraut. Nachdem diese nicht eintraten, platze die Blase und stürzte den Finanzsektor in eine tiefe Krise.

Der Hintergedanke bei der Verschärfung der Immobilienkreditrichtlinie durch die Europäische Union und der Bundesregierung lag demnach beim Verbraucherschutz und im Schutz vor einer erneuten Immobilienblase. Kreditnehmer sollten so davor bewahrt werden, Finanzierungen anzunehmen, die sie eigentlich nicht stemmen können.

Allerdings sind die Ausgangssituationen in den USA und in Deutschland nicht miteinander vergleichbar. Die hierzulande ansässigen Banken vertrauten bei der Kreditvergabe nicht leichtfertig auf Wertsteigerungen. Der Immobilienboom in Deutschland ist vielmehr durch die niedrigen Zinsen zu erklären. Wenn Geld auf der Bank kaum mehr Ertrag bringt, investieren die Bürger es vorzugsweise in Wohnimmobilien, die gleichzeitig eine der idealsten Formen der Altersvorsorge darstellen, da im Alter keine belastenden Mietbeiträge anfallen.

Die neue Immobilienkreditrichtlinie erschwert die Finanzierung von Wohnimmobilien aber deutlich und verschärft die Gefahr der Altersarmut durch den Wegfall der Altersvorsorgefunktion von Immobilien. Der Grundgedanke war ehrenwert, doch ist die Bundesregierung über das Ziel hinaus geschossen. Daher ist die beschlossene Überarbeitung der Immobilienkreditrichtlinie dringend notwendig.

Immobilienkreditrichtlinie wird überarbeitet

Aufgrund der massiven Kritik tagte der Bundestag Ende Januar zu diesem Beschluss und einigte sich auf eine zügige Überarbeitung der Gesetzeslage. Die Regulierungen sollen wieder gelockert werden.

Konkret bedeutet das:

  • Wertsteigerungen von Wohnimmobilien durch Bau- und Renovierungsmaßnahmen sollen künftig wieder berücksichtigt werden, wenn die Kreditwürdigkeit überprüft wird.
  • Die gültigen Regeln für Verbraucher-Darlehensverträge dürfen angewendet werden, wodurch die Kreditvergabe an Senioren für die Banken sicherer wird.
  • Ausnahmetatbestände werden wieder gültig.

Durch diese Maßnahmen soll zum einen der Schutz vor einer möglichen Immobilienblase gewährleistet werden. Zum anderen soll der Wohnungsbau in Deutschland gefördert werden. Die konkreten Richtlinien müssen allerdings noch erarbeitet und abschließend erlassen werden.

 

Bildquelle: Karramba Production – 111149084 / Shutterstock.com

Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 47 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen