DAX®12.469,20-1,09%TecDAX®3.015,51+0,14%S&P 500 I3.298,78+1,62%Nasdaq 10011.151,13+2,34%
finanztreff.de

Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) spürt weiterhin Corona-Folgen

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
STUTTGART (dpa-AFX) - Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W)(+0,70%) traut sich angesichts der Unsicherheiten durch die Corona-Krise weiterhin keine konkrete Jahresprognose zu. Das Unternehmen geht lediglich von einem Ergebnis unterhalb der mittelfristigen Zielspanne von 220 bis 250 Millionen Euro aus, wie es am Freitag in Stuttgart mitteilte.

Der auf das Bauspar- und Versicherungsgeschäft spezialisierte Konzern bekam denn auch im ersten Halbjahr die Folgen der Pandemie zu spüren. Der Konzern verwies auf versicherte Betriebsschließungen bei Kunden und die Verwerfungen an den Kapitalmärkten. Zudem sei die Risikovorsorge auf Bauspardarlehen deutlich erhöht worden. Das Unternehmen verdiente im ersten Halbjahr mit 107 Millionen Euro rund 39 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Während das Unternehmen die Bruttoprämieneinnahmen im Versicherungsgeschäft steigern konnte, verzeichnete das Baufinanzierungsgeschäft einen Rückgang./eas/mis/stk


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 40 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen