DAX ®12.228,44-0,38%TecDAX ®2.839,77-0,44%Dow Jones26.643,74-0,31%NASDAQ 1007.633,77-1,16%
finanztreff.de

FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Christian Riemann von der Veritas Investment GmbH zu den Infrastrukturinvestitionen, der Strategie des Ve-RI Listed Infrastructure und den Chancen, die sich daraus für Anleger ergeben.

| Quelle: INFOS | Lesedauer etwa 8 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bei einer weiterhin wachsenden Weltbevölkerung und einem permanenten technologischen Wandel stehen weltweit milliardenschwere Investitionen in veraltete und neue Infrastruktur an. Der Auf- und Umbau dieser Lebensadern jeder Volkswirtschaft umfasst Investitionen in die Energie-, Transport- und Kommunikationsnetzwerke, hinzu kommen Flug- und Seehäfen. Der Fonds Ve-RI Listed Infrastructure (R) (ISIN DE0009763342, WKN 976334) investiert in börsennotierte Unternehmen, die aus der Kerninfrastruktur Erträge erwirtschaften. FondsSuperMarkt sprach mit dem Fondsmanager des Ve-RI Listed Infrastructure Christian Riemann über die Anlagestrategie.

 

FondsSuperMarkt: Was macht Investments in Infrastruktur für Anleger attraktiv?

 

Riemann: Ohne Infrastruktur geht sprichwörtlich fast nichts in unserer modernen Volkswirtschaft. Jeden Tag und zu jeder Zeit nutzen wir Infrastrukturdienstleistungen. Doch gleichzeitig stehen wir vor der Herausforderung, marode Infrastruktur zu ersetzen beziehungsweise an die Herausforderungen des Klimawandels und des Bevölkerungswachstums mit der einhergehenden Verstädterung anzupassen. Dabei ist der Investitionsbedarf enorm. Schätzungen sprechen davon, dass bis 2040 weltweit ca. 94 Billiarden US-Dollar in Infrastruktur investiert werden müssen. Das schaffen die Staaten nicht mehr alleine und sind deshalb auf die Hilfe von Investoren angewiesen. Hier schlummern Chancen für Anleger, an dem sich abzeichnenden Investitionsboom teilhaben zu können.

 

FondsSuperMarkt: Der Fonds ist innerhalb des Infrastrukturbereichs ja ausschließlich auf Kerninfrastruktur spezialisiert. Wie grenzt sich Kerninfrastruktur von Infrastruktur insgesamt ab und welches sind deren Vorteile?

 

Riemann: Unter Kerninfrastruktur versteht wir nicht den Bau von Infrastruktureinrichtungen, sondern den dauernden Betrieb. Das sind Unternehmen, die Leitungsnetzwerke zur Verfügung stellen für Elektrizität, Wasser, Öl und Gas. Aber auch Flughäfen-, Seehäfen- und Straßen- sowie Schienennetzbetreiber gehören dazu, genauso wie Telekommunikationsunternehmen, die Kabel- und Funknetze besitzen. All diese börsennotierten Betreiber zeichnen sich dadurch aus, dass sie stabile Chashflows generieren, da die Dienstleistungsverträge sehr lange Laufzeiten haben. Die vereinbarten Nutzungsentgelte werden in der Regel automatisch auf Basis der Preissteigerungsrate angepasst und verfügen so über einen eingebauten Inflationsschutz. Die Eintrittsbarrieren sind enorm hoch, denn da wo bereits ein Stromnetz besteht, wird selten ein zweites Netz daneben gebaut. Auch sind Kerninfrastrukturunternehmen oft weniger Konjunkturanfällig, da weiterhin die Netze kontinuierlich genutzt werden. All diese Faktoren machen Kerninfrastruktur sehr attraktiv für Anleger, die an einer stabilen Entwicklung ihres Investments interessiert sind.

 

FondsSuperMarkt: Der Aktienselektionsprozess für die dreißig in etwa gleichgewichteten Aktien im VeRI Listed Infrastructure wurde von Veritas speziell entwickelt. Bitte erklären Sie kurz die Besonderheiten des Auswahlverfahrens.

 

Riemann: Basis jeder Investmententscheidung ist der intern entwickelte, rein systematische Aktienselektionsprozess. Wir investieren also nur nach klaren Regeln, die völlig transparent sind. Zum einen kommen Quality- und Valuekriterien zum Einsatz. Dabei werden Unternehmen mit einer niedrigen Bewertung und einer hohen Profitabilität bevorzugt. Des Weiteren ist für uns der Aspekt der Trendstabilität sehr wichtig. Ziel ist es dabei, die Aktienwerte zu identifizieren und besser zu bewerten, die in der Vergangenheit eine gleichmäßige Kursentwicklung gezeigt haben. Vierter Bewertungsfaktor ist das Kursrisiko, welches über die Volatilität der jeweiligen Aktie ermittelt wird. Alle vier Faktoren werden dabei gleichgewichtet und bei der Betrachtung der Aktienwerte mit jeweils 22,5 Prozent berücksichtigt. Die weiteren 10 Prozent der Bewertung steuern Nachhaltigkeitskriterien (ESG) bei.

 

FondsSuperMarkt: Welche Unternehmen wurden zuletzt in den Fonds aufgenommen und von welchen Unternehmen haben Sie sich getrennt?

 

Riemann: Erst vor wenigen Tagen haben wir unsere quartalsweise Reallokation abschlossen und insgesamt sechs Werte ausgetauscht. Neu hinzugekommen sind mit Norfolk Southern Corp. und

Union Pacific Corp. gleich zwei Schienennetzbetreiber aus den USA. Damit sind nun 8 Eisenbahngesellschaften im Portfolio enthalten. Ihr Anteil liegt jetzt bei  27 Prozent. Anfang des Jahres waren gerade mal zwei Eisenbahnbetreiber im Fonds enthalten. Dafür mussten zwei Mautstraßenbetreiber aus Hongkong und Australien den Fonds verlassen. Ebenfalls geschrumpft ist der Anteil von Energy Distribution. Doch die Energieverteiler bleibt mit den genannten Eisenbahngesellschaften der stärkste Sektor im Fonds. Neu hinzu gekommen ist auch ein Seehafenbetreiber aus Neuseeland.

 

FondsSuperMarkt: Wenn man die regionale Aufstellung des Fonds betrachtet, sind rund 30 Prozent der Aktien in den USA investiert, danach folgen Hongkong (rund 17 %) und Japan (rund 13 %). Erst auf Platz fünf folgt das erste europäische Land Spanien. Gibt es in Europa keinen Bedarf an Kerninfrastruktur?

 

Riemann: Die Straßen und Brücken in den Städten sind bei uns mancherorts marode, die Energiewende ist im vollen Gange, Glasfasernetze werden ausgebaut, der neue Mobilfunkstandard 5G steht in den Startlöchern. Wir erleben jeden Tag, dass der Bedarf an Infrastrukturinvestments auch in Europa ebenfalls sehr hoch ist. An was es fehlt sind börsennotierte Unternehmen aus dem Sektor der Kerninfrastruktur. Hier sind andere Regionen und Märkte einfach schon weiter. Denn wir erwarten, dass ein Infrastrukturunternehmen mindestens 50 Prozent seines Umsatzes mit Kerninfrastruktur macht. Nur dann kommt es für uns überhaupt in Frage. Das schränkt das europäische Investmentuniversum deutlich ein. Tatsächlich liegt der Durchschnitt des Umsatzes mit Leitungen, Netzen und Co im Portfolio des Ve-RI Listed Infrastructure bei über 80 Prozent.

 

FondsSuperMarkt: Internationale Projekte wie die Gaspipline „Kraft Sibirien“, die China und Russland verbinden wird oder die „neue Seidenstraße“, die China vorantreibt, werden enorme Auswirkungen auf die internationalen Versorgungswege haben. Sind diese Großprojekte im aktuellen Portfolio berücksichtigt?

 

Riemann: Das Projekt „Kraft Sibiriens“ ist tatsächlich aktuell eines der größten Bauprojekte weltweit und wird von Gazprom verwirklicht. Nach unserem aktuellen Aktienselektionsprozess ist Gazprom kein Kerninfrastrukturunternehmen aus den developed markets und demnach auch kein Investmentziel des Fonds.  Das Projekt „Neue Seidenstraße“ betrifft 68 Ländern mit unzählig beteiligten Unternehmen und einem Investitionsvolumen von geschätzten 900 Milliarden. Ohne es im Detail geprüft zu haben ist die Chance also groß, dass das eine oder andere Unternehmen aus dem Fondsbestand davon profitiert.

 

FondsSuperMarkt: Wie sichern Sie sich im Fonds gegen Risiken ab. Denn auch Unternehmen aus dem Bereich Kerninfrastruktur können ja mal in eine Schieflage geraten.

 

Riemann: Unsere Absicherung ist unser regelbasierter Aktienselektionsprozess. Wir wissen nicht, wie sich die Märkte entwickeln werden und nutzen auch keine marktüblichen Prognosen zu Dollar, Dax, Gold und Co. Denn die Prognosen von heute sind die potentiellen Fehlprognosen von Morgen. Wir sind immer nahezu zu 100 Prozent investiert. Eine Absicherung von möglichen Währungsschwankungen ist uns zu teuer. Wir schützen uns vor regionalen Verwerfungen dadurch, dass wir eine Obergrenze für Länder von 30 Prozent eingebaut haben. So vermeiden wir Klumpenrisiken.

 

FondsSuperMarkt: Angenommen Sie sind Privatanleger, etwas über 50 Jahre alt und haben den Wunsch, eine Summe von 100.000 Euro über einen Anlagehorizont von zehn Jahren zu investieren. Wie würden Sie das Geld anlegen?

 

Riemann: Möglichst diversifiziert. Nie alles auf eine Karte setzen. Möglichst viele Assetklassen berücksichtigen. Viele Märkte und Sektoren abdecken.

 

FondsSuperMarkt: Herr Riemann, wir bedanken uns für das Gespräch.

 

 

ISIN

DE0009763342

WKN

976334

Kategorie

Aktienfonds

Ertragsverwendung

Ausschüttend

Ausgabeaufschlag

Bis zu 5 %

Managementvergütung p.a.

1,5 %

Laufende Kosten

1,79 %

Auflegung

02. Juli 2001

Fondsvolumen (30.09.2018)

32,6 Mio. Euro

Performance (%),

Stand: 30.09.2018

YTD: 2,20 %

1 Jahr: 0,69 %

3 Jahre: 19,16 %

 

 

Über FondsSuperMarkt

 

FondsSuperMarkt ist mit mehr als 21.000 angebotenen Produkten eine der führenden

Fondsplattformen im Internet. Mehr als 7.200 Kunden vertrauen bereits auf das Angebot des

unabhängigen Vermittlers von Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag. Dabei richtet sich

FondsSuperMarkt an Anleger, die kostenbewusste Selbstentscheider sind und bietet diesen

neben einer einzigartigen Zahl von Fonds ohne Ausgabeaufschlag u. a. umfangreiche

Analysetools zur Fondsauswahl. Zu den dauerhaft günstigen Konditionen zählt neben dem

komplett entfallenden Ausgabeaufschlag bei den meisten Fonds beispielsweise ein

kostenloses ebase-Depot bereits ab einem Depotvolumen von 1.500 Euro. FondsSuperMarkt

gehört zur Miltenberger Fondsvermittler-Gruppe, die aktuell Kundenvermögen von mehr als 430 Mio. Euro betreut. Weitere Informationen unter www.fonds-super-markt.de.

 

Über Veritas

Veritas Investment wurde 1991 als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht gegründet und ist nun seit über 25 Jahren erfolgreich am deutschen Markt tätig. Als konzernunabhängige Investmentboutique konzentrieren wir uns ausschließlich auf unsere Kernkompetenz: das Asset Management.

Wir sind Spezialist für systematische, prognosefreie Investmentstrategien. Wir wollen damit Chancen an den Märkten gezielt nutzen und Risiken konsequent reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass diese systematischen und prognosefreien Anlageentscheidungen die Grundlage für langfristige Wertzuwächse schaffen können – unabhängig von Modetrends und emotionalen Einflüssen.

Mit unserem 20-köpfigen Team verwalten wir vermögensverwaltende Fonds und Aktienfonds. Auszeichnungen und Ratings belegen die Qualität unserer Investmentstrategien und Fonds. Weitere Informationen unter www.veritas-investment.de.

 

 

Pressekontakt:

edicto GmbH

Axel Mühlhaus

Telefon: +49 (69) 90 55 05 52

E-Mail: fondssupermarkt@edicto.de

 

DISCLAIMER:

Bitte beachten Sie: Die Veritas Investment GmbH bietet keine Anlageberatung. Die Inhalte dieser Meldung dienen ausschließlich fachlichen Informationszwecken und sind nicht als Empfehlung zu verstehen, bestimmte Transaktionen einzugehen oder zu unterlassen. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Die Meldung kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte von der Veritas Investment GmbH nicht kontrolliert werden. Daher übernimmt die Veritas Investment GmbH für derartige Inhalte keine Haftung. Darüber hinaus übernimmt die Veritas Investment GmbH keine Haftung für in dieser Meldung von Dritten zur Verfügung gestellte Daten und Informationen. Bei den dargestellten Wertentwicklungen handelt es sich ausschließlich um Vergangenheitswerte, aus denen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds gezogen werden können. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresbericht des Fonds. Diese Unterlagen und die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei der Veritas Investment GmbH und im Internet unter www.veritas-investment.de und in Österreich bei der Zahlstelle Société Générale S.A., Paris, Zweigniederlassung Wien, Prinz Eugen-Straße 8-10/5/TOP 11, A-1040 Wien.

Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: INFOS
17.06. Fondsmanager-Interview mit Christian Schmitt von ETHENEA über die Entwicklung der internationalen Aktienmärkte sowie die Anlagestrategie des Fonds Ethna-DYNAMISCH Ethna-DYNAMISCH 77,01 -0,22%
04.06. Fondsmanager-Interview mit Dr. Björn Borchers von Warburg Invest über Volatilität an den globalen Aktienmärkten sowie die Anlagestrategie des Warburg Defensiv Fonds
20.05. Fondsmanager-Interview mit Frank Schwarz von MainFirst über Megatrends sowie die Anlagestrategie des MainFirst Global Equities Fund
08.05. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Stefan Kloss von Allianz Global Investors über europafreundliche Anlagetitel sowie die Anlagestrategie des Mischfonds Kapital Plus - A - EUR. Kapital Plus A 63,80 -0,02%
20.03. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Klaus Kaldemorgen von der DWS über die aktuelle Lage an den Kapitalmärkten, seine Sicht auf die weitere Entwicklung der Börsen in 2019 und die Strategie des DWS CONCEPT KALDEMORGEN Fonds.
26.02. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Senior Portfoliomanager Andreas Kraft von First Private Investment Management KAG mbH spricht über die Vorzüge des Value-Investing sowie die Anlagestrategie des Aktienfonds First Private Aktien Global A
04.02. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Sebastian Thomas von Allianz Global Investors über das Investieren in Künstliche Intelligenz, die Auswirkungen dieser Technik auf die Finanzwelt und den konkreten Anlagestil des Allianz Global Artificial Intel
19.12. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Peter Rieth von ODDO BHF Asset Management über die aktuelle Lage an den Kapitalmärkten, die defensive Strategie des ODDO BHF Polaris Moderate Fonds und was Anleger in stürmischeren Börsenzeiten tun sollten.
22.10. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Christian Riemann von der Veritas Investment GmbH zu den Infrastrukturinvestitionen, der Strategie des Ve-RI Listed Infrastructure und den Chancen, die sich daraus für Anleger ergeben.
06.09. FondsSuperMarkt: Interview mit Fondsmanager Walter Seul von Swiss Life über die aktuelle Lage am Immobilienmarkt und die Anlagestrategie des Fonds Swiss Life European Real Estate Living and Working SL REF DE Eurp RE Liv & Work 10,44 ±0,00%
Rubrik: Finanzmarkt
19:28 ROUNDUP: Stephanie Grisham soll neue Sprecherin von Donald Trump werden
19:19 ROUNDUP: Wer wird Kommissionschef? - Merkel berät mit Unionsspitze und Weber
19:17 Porsche-Rückruf betrifft weltweit rund 337 000 Autos VOLKSWAGEN VZ 146,00 -0,65%
19:14 DGAP-News: SLM Solutions Group AG: Fünfte ordentliche Hauptversammlung der SLM Solutions Group AG (deutsch) SLM SOLUTIONS GRP AG 10,12 +3,16%
19:09 DGAP-DD: Ströer SE & Co. KGaA (deutsch)
19:08 Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Verluste nach freundlichem Wochenstart PX 1.040,05 -1,53%
19:02 Stephanie Grisham soll neue Sprecherin von Donald Trump werden
18:39 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Zurückhaltung wegen Iran und vor G20-Gipfel FRA40 5.514,42 +0,06%
18:32 DGAP-News: MAX Automation SE beschließt nach gründlicher Prüfung die Schließung der IWM Automation Bodensee (deutsch) MAX AUTOMATION SE NA O.N. 5,30 -0,75%
18:28 Aktien Europa Schluss: Zurückhaltung wegen Iran und vor G20-Gipfel FRA40 5.514,42 +0,06%
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Autofahrer sollen nach einem Vorschlag von Verkehrsminister Andreas Scheuer künftig ohne Prüfung leichte Motorräder bis maximal 15 PS fahren dürfen. Eine Schulung müssten sie aber trotzdem absolvieren. Wäre das ok für Sie?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen