DAX®13.943,09+0,16%TecDAX®3.376,79+0,67%S&P 500 I3.854,48+0,08%Nasdaq 10013.296,45+2,31%
finanztreff.de

Frankreich: Verbraucherpreise steigen etwas stärker

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS (dpa-AFX) - In Frankreich sind die Verbraucherpreise im November etwas stärker gestiegen, der allgemeine Preisauftrieb bleibt jedoch schwach. Nach europäischer Berechnung sei das Preisniveau um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat geklettert, teilte das Statistikamt Insee am Freitag in Paris mit. Analysten hatten dagegen mit einer Stagnation gerechnet. Im Vormonat hatte die Inflationsrate 0,1 Prozent betragen.

Gedämpft wird das Preisniveau durch die nach wie vor niedrigen Energiepreise. Auch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bremsen den allgemeinen Preisanstieg. Die Preise für Dienstleistungen und Lebensmittel seien jedoch etwas gestiegen, teilte Insee mit./bgf/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Regierung möchte neue Verschärfungen gegen den Corona-Virus vereinbaren. Finden Sie diese Verschärfungen notwendig?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen