DAX®13.247,73+0,92%TecDAX®3.036,64-0,57%S&P 500 I3.606,11+0,73%Nasdaq 10011.905,94-0,00%
finanztreff.de

Frankreich: Verbrauchervertrauen sinkt weniger stark als erwartet

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS (dpa-AFX) - Die Stimmung der französischen Verbraucher hat sich im Oktober nur leicht eingetrübt. Wie das Statistikamt Insee am Mittwoch in Paris mitteilte, sank der von ihm erhobene Indikator von 95 Punkten im Vormonat auf 94 Punkte. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 93 Punkte gerechnet.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Krise dürfte sich die Stimmung in den kommenden Wochen weiter verschlechtern. Nachdem Frankreich bereits von der ersten Corona-Welle hart getroffen worden war, stieg die Zahl der Patienten auf Intensivstationen zuletzt erneut an. Der französische Präsident Emmanuel Macron wendet sich wegen der aktuellen Situation am Mittwochabend in einer Fernsehansprache an die Nation. Es drohen neue landesweite Einschränkungen./ssc/bgf/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Diese Woche ist der Black Friday. Laut einer Umfrage ist die Kauflaune wohl aber getrübt. Werden Sie dieses Jahr die Rabatte nutzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen