DAX ®11.823,39+0,17%TecDAX ®2.783,80+0,01%S&P FUTURE2.931,40+0,08%Nasdaq 100 Future7.760,75+0,14%
finanztreff.de

Französischer Premier Philippe bekräftigt Willen zu Rentenreform

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS (dpa-AFX) - Der französische Premierminister Édouard Philippe hat den Willen seiner Mitte-Regierung zu einer großen Reform des Rentensystems bekräftigt. Wie das Büro des Premiers am Donnerstag in Paris mitteilte, übergab der Hohe Beauftragte für die Rentenreform, Jean-Paul Delevoye, seinen Bericht für das Vorhaben. Laut Medienberichten dürfte es die wichtigste Sozialreform in der noch bis 2022 dauernden Amtszeit von Präsident Emmanuel Macron werden. Ein genauer Zeitplan steht noch aus.

Das neue System soll von 2025 an eingeführt werden und die Zersplitterung von Einzelsystemen für verschiedene Berufsgruppen beenden, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Es soll weiter möglich sein, mit dem gesetzlichen Renteneintrittsalter von 62 Jahren in Pension zu gehen, Beschäftigte müssten dann aber mit Abschlägen rechnen. Insgesamt sollen Arbeitnehmer ermuntert werden, länger zu arbeiten./cb/DP/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Bayerns Ministerpräsident Söder will Strafzinsen für Kleinsparer gesetzlich verbieten lassen. Die Banken sind nicht begeistert. Würde Sie das begeistern?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen