DAX®12.419,61-1,48%TecDAX®2.989,16-0,73%Dow Jones 3026.730,93-0,32%Nasdaq 10010.877,53-0,17%
finanztreff.de

FSB warnt vor Risiken aus Leveraged Loans und Verbriefungen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
(Wiederholung)

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Der Financial Stability Board (FSB) hat vor den Risiken für die Finanzstabilität gewarnt, die sich aus der Kreditvergabe an hoch verschuldete Unternehmen, bestimmten Kreditverbriefungen und privaten Währungen (Stable Coins) ergeben. In einem Brief an die Finanzminister und Notenbankgouverneure der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer weist der FSB darauf hin, dass er die Risiken aus der Kreditvergabe an hoch verschuldete Unternehmen (Leveraged Loans) gerade einer genauen Analyse unterziehe. Gleiches gelte für die Bündelung von Kreditverbriefungen (Collateralized Loan Obligations - CLO).

Die lange Dauer von Weltwirtschaftswachstum und steigenden Asset-Preisen könnten die Anreize geschwächt haben, für den Fall unvorhergesehener Ereignisse vorzusorgen", heißt es in einer Presseerklärung des FSB. Das Gremium untersucht nach eigenen Angaben außerdem Risiken, die sich aus strukturellen Veränderungen des Finanzsystems und aus technologischer Innovation ergeben.

Im Hinblick auf Währungen wie die Facebook-Währung Libra schlägt der FSB einen ähnlich strengen Ton an wie die internationalen Aufsichtsbehörden. "Stable-Coin-Projekte von potenziell globaler Reichweite und Bedeutung müssen den höchsten aufsichtlichen Anforderungen genügen und genau überwacht werden", schreibt der FSB. Regulatorische Lücken zu erkennen und zu schließen müsse Priorität haben. Eine Arbeitsgruppe des FSB befasse sich gegenwärtig mit regulatorischen Ansätzen, die einerseits den möglichen Nutzen von Stable Coins berücksichtigten, andererseits aber zur Eindämmung ihrer Risiken beitrügen. Die Arbeitsgruppe will hierzu im April 2020 einen vorläufigen und im Juli einen endgültigen Bericht vorlegen.

Der FSB stellt derzeit nach eigener Aussage einen Bericht zur Wirksamkeit der regulatorischen Maßnahmen fertig, die darauf gerichtet sind, die Risiken einzudämmen, die von sehr großen Banken ausgehen ("too big to fail").

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/cln

END) Dow Jones Newswires

October 14, 2019 01:30 ET ( 05:30 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
15:43 DGAP-CMS: 2020 IFRS Half-Yearly Financial Report (the 'Report') Linde plc 198,00 -1,25%
15:41 Form 8.3 - The Vanguard Group, Inc.: Hastings Group Holdings plc HASTINGS GROUP HLD.LS-,02 2,75 +1,25%
15:39 DGAP-DD: DIC Asset AG english DIC Asset AG 10,14 -1,74%
15:39 DGAP-DD: DIC Asset AG deutsch DIC Asset AG 10,14 -1,74%
15:38 Form 8.3 - The Vanguard Group, Inc.: Willis Towers Watson plc Willis Towers Watson 170,00 -2,30%
15:36 Form 8.3 - The Vanguard Group, Inc.: Aon plc AON PLC A DL -,01 164,00 -2,38%
15:30 Press Release: Cavotec's Nomination Committee ahead of Annual General Meeting 2021 Cavotec 19,55 -2,74%
15:24 DGAP-DD: DATRON AG deutsch DATRON AG INH.O.N. 8,60 +3,61%
15:14 DGAP-PVR: GRENKE AG: Veröffentlichung gemäß § 40 -2- Grenke AG 30,94 -4,21%
15:14 DGAP-PVR: GRENKE AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Grenke AG 30,94 -4,21%
Rubrik: Finanzmarkt
15:40 Fall Nawalny: Berliner Justiz soll zweites Rechtshilfeersuchen prüfen
15:39 DGAP-DD: DIC Asset AG (deutsch) DIC Asset AG 10,14 -1,74%
15:37 Schweiz setzt Großbritannien und andere Länder auf Corona-Risikoliste
15:35 Veranstaltungsbranche fordert Änderungen bei Corona-Hilfen
15:31 ROUNDUP 2: Nothilfe für Studenten läuft aus - 60 Millionen Euro gezahlt
15:30 GESAMT-ROUNDUP: Warnstreiks gehen weiter - Kommunale Arbeitgeber mit Fingerzeig
15:27 ROUNDUP/Altmaier: Nord Stream II nicht alle paar Monate infrage stellen
15:24 DGAP-DD: DATRON AG (deutsch) DATRON AG INH.O.N. 8,60 +3,61%
15:21 Tarifabschluss: Mehr Geld für Coca-Cola-Mitarbeiter Coca-Cola Co. 41,56 +0,65%
15:20 ROUNDUP: Lufthansa-Chef erwartet grünes Licht für Flüge mit Corona-Tests Lufthansa 7,09 -2,74%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Katastrophen-Warntag in Deutschland ist eher suboptimal gelaufen. Fühlen Sie sich trotzdem gut genug informiert?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen