DAX ®13.548,94+0,17%TecDAX ®3.172,72+0,64%Dow Jones29.348,10+0,17%NASDAQ 1009.173,73+0,53%
finanztreff.de

GB-WAHL: Macron fordert von Briten nach Wahl Fairness

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat Großbritannien davor gewarnt, nach dem Brexit ein "unfairer Wettbewerber" zu werden. "Mein Wunsch ist es, dass Großbritannien ein Alliierter, ein Freund und ein extrem enger Partner bleibt", sagte Macron am Freitag beim EU-Gipfel in Brüssel. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass man Regeln für eine faire Beziehung definiere. Wenn man sich zum Beispiel nicht auf rechtliche Konvergenz einigen könne, werde man kein Handelsabkommen abschließen können.

In der EU gehe es nun darum, bei den Verhandlungen über die zukünftigen Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich geschlossen zu bleiben und die eigenen strategischen Interessen zu verteidigen, erklärte Macron. Bundeskanzlerin Angela Merkel habe Recht, wenn sie sage, Großbritannien sei ein Freund und Partner, werde nun aber auch ein Wettbewerber.

Mit Blick auf den Sieg der Tory-Partei von Boris Johnson bei der Parlamentswahl erklärte Macron: "Die Zeit der Klarheit ist jetzt gekommen." Er wünsche sich, dass das EU-Austrittsabkommen nun schnell ratifiziert werden könne und Großbritannien dann am 31. Januar die EU verlasse. Zugleich wolle er den Briten sagen: "Ihr verlasst Europa nicht. Ihr bleibt an unserer Seite und wir bleiben an Eurer."/aha/DP/eas


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 4 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen