DAX ®12.457,70+0,55%TecDAX ®2.893,96-0,05%Dow Jones27.162,09+0,06%NASDAQ 1007.908,98+0,26%
finanztreff.de

Geely: Willkommen in der Autokrise

| Quelle: ARD Boersennews | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Chinesen, die unter anderem an Daimler beteiligt sind, vermelden für das erste Halbjahr einen Einbruch des Nettogewinns von 40 Prozent auf 4,01 Milliarden Yuan (512,4 Millionen Euro) nach 6,67 Milliarden Yuan im Vorjahr. Gründe dafür seien Preisnachlässe und die schwache Nachfrage in China, dem weltgrößten Automarkt, teilte der Konzern mit. Der Autobauer verkaufte von Januar bis Juni insgesamt 651.680 Fahrzeuge, 15 Prozent weniger als im Vorjahr. Auf dem Heimatmarkt China brachen die Geely-Verkäufe im ersten Halbjahr sogar um 33 Prozent ein. Nach Jahren des Wachstums ist der weltgrößte Automarkt in den vergangenen Monaten erstmals wieder geschrumpft. Geely hat deshalb sein weltweites Verkaufsziel für das laufende Jahr um zehn Prozent auf 1,36 Millionen von 1,51 Millionen Einheiten heruntergeschraubt. Wirklich überraschend sind die schlechten Zahlen nicht: Geely hatte bereits Anfang Juli eine Gewinnwarnung herausgegeben. Um die hohe Abhängigkeit vom Heimatmarkt zu verringern, setzen...
Jetzt weiterlesen auf boerse.ard.de...
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

boerse.ARD.de

boerse.ARD.de boerse.ARD.de ist ein Gemeinschaftsangebot der in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Sender und wird federführend betreut vom Hessischen Rundfunk.

» Alle News von boerse.ARD.de

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen