DAX ®13.323,69+0,90%TecDAX ®3.151,57+0,56%Dow Jones28.722,85+0,66%NASDAQ 1009.090,93+1,55%
finanztreff.de

Generali will von München aus führender Kunstversicherer werden

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der italienische Generali +2,26%-Konzern will in München den führenden europäischen Versicherer für reiche Kunstsammler aufbauen. Kunde bei "Arte Generali" kann nur werden, wer Werte von mindestens einer halben Million Euro versichert. Bis 2023 soll der neue Kunstversicherer 100 Millionen Euro Prämieneinnahmen im Jahr erzielen und damit Nummer eins auf dem europäischen Markt sein, wie Arte-Generali-Chef Jean Gazancon am Montag in München sagte. Hauptkonkurrenten sind die französische Axa +1,30% und der britische Spezialversicherer Hiscox -2,45%.

Da die Kunstpreise in den vergangenen Jahren stark gestiegen sind, geht der italienische Versicherungskonzern davon aus, dass auch der Kunstversicherungsmarkt wachsen wird: von 1,7 Milliarden Dollar 2017 auf 2,3 Milliarden im Jahr 2022./cho/DP/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

AXA
AXA - Performance (3 Monate) 24,16 +1,30%
EUR +0,31
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
24.01. GOLDMAN SACHS Positiv
21.01. RBC Positiv
15.01. DEUTSCHE BANK Positiv
Nachrichten
27.01. Experten hinterfragen fiktive Abrechnung von Unfallschäden ALLIANZ 219,35 -0,02%
24.01. dpa-AFX: Goldman belässt Axa auf 'Conviction Buy List' - Ziel 29 Euro AXA 24,16 +1,30%
Weitere Wertpapiere...
GENERALI 18,08 +2,26%
EUR +0,40
HISCOX LTD LS-,065 14,73 -2,45%
EUR -0,37

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Medienkonzern Axel Springer will sich von der Börse zurückziehen. Werden Sie das Unternehmen an der Börse vermissen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen