DAX ®11.611,51-1,15%TecDAX ®2.720,50-1,03%Dow Jones25.628,90-2,37%NASDAQ 1007.464,99-3,15%
finanztreff.de

Gerry Weber: Aktie stürzt dramatisch ab

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der angeschlagene Mode-Hersteller Gerry Weber erhält von britischen Investoren eine Finanzspritze von bis zu 49,2 Millionen Euro. Das Unternehmen hat sich nach eigenen Angaben mit Fonds, die von Robus Capital Management und Whitebox Advisors verwaltet werden, auf ein Sanierungskonzept verständigt. Mit ihnen sei eine verbindliche Investmentvereinbarung im Rahmen eines Insolvenzplans geschlossen worden, teilte die Gerry Weber International AG am späten Montagabend in Halle mit. Dies sei mit Zustimmung des Gläubigerausschusses und des Sachwalters Stefan Meyer geschehen.

Der Insolvenzplan sehe vor, dass Robus und Whitebox einen Betrag von bis zu 49,2 Millionen Euro für die nachhaltige finanzielle Sanierung von Gerry Weber International "zur Verfügung stellen". Die Gläubiger sollen auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten und könnten sich dann zwischen einer Abfindung in bar und "verschiedenen Finanzinstrumenten zur Wertaufholung entscheiden".

Das heißt, die Altaktionäre werden entschädigungslos aus dem Unternehmen herausgedrängt. Das gilt auch für die Gründerfamilie um Gerry Weber. Das bereits begonnene Sanierungskonzept von Gerry Weber werde weiter umgesetzt.

In einer Ad-hoc-Mitteilung heißt es unter anderem: "Bestandteil des den Gläubigern vorzulegenden Insolvenzplans für die GERRY WEBER International AG soll eine Kapitalherabsetzung auf voraussichtlich Null Euro sowie eine anschließende Barkapitalerhöhung sein. Die neuen Aktien sollen in einem ersten Schritt vollständig von Robus und Whitebox gezeichnet werden. Ein Teil der Aktien soll zur Bedienung von Wandelanleihen genutzt werden, die den Gläubigern, die für eine solche Wandelanleihe optieren, zur Verfügung gestellt werden. Auf Grund dieser Maßnahmen sollen die bestehenden Aktionäre aus der Gesellschaft ausscheiden."

Gerade der letzte Satz lässt die Anleger heute in Scharen aus dem Small Cap flüchten. Die Aktie von Gerry Weber -22,641% stürzte am Dienstag ins Bodenlose. Zeitweise betrug der Kursabschlag auf Xetra zum Vortag fast 50 Prozent auf ein neues Allzeittief bei 0,16 Euro (siehe Chart unten). Die Hoffnung auf eine börsentaugliche Gesundung des Konzerns verfliegt.

Gerry Weber International hatte im Januar Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt - mit dem erklärten Ziel, das Unternehmen zu sanieren. Das Sanierungskonzept sieht nach früheren Angaben unter anderem die Schließung von 146 Stores und Verkaufsflächen und den Abbau von 330 Vollzeitarbeitsplätzen in Deutschland vor. Vor einer Woche übernahm Robus die Mehrheitsanteile an der Gerry-Weber-Tochter Hallhuber.

Mit Material von dpa-AFX

Sechs-Monats-Chart Gerry Weber (in Euro, Xetra)
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 35 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen