DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.371,49-0,37%NASDAQ 1006.326,06-0,21%
finanztreff.de

Gewinn von Wal-Mart stagniert

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Einzelhandelskonzern Wal-Mart Stores hat in seinem ersten Geschäftsquartal einen Nettogewinn von 3,04 Milliarden US-Dollar erzielt. Damit kam das Unternehmen nicht über den Vorjahreswert von 3,08 Milliarden Dollar hinaus. Der Gewinn je Aktie lag mit 98 Cents über der Konsensprognose der Analysten, die dem Einzelhandelsriesen nur 96 Cent zugetraut hatten. Den Umsatz gab Wal-Mart mit 117,5 Milliarden Dollar an, ein Anstieg um 1,4 Prozent. Hier hatten die Analysten allerdings etwas mehr erwartet.

Wal-Mart steigerte in seinem Heimatmarkt den flächenbereinigten Umsatz um 1,4 Prozent. Im Internethandel ging es um 63 Prozent aufwärts.

Der Konzern kündigte für das laufende zweite Quartal einen Gewinn je Aktie von 1,00 bis 1,08 Dollar an. In dieser Prognose ist noch nicht der Gewinn von vermutlich 5 Cent je Aktie enthalten, die aus dem Verkauf des mexikanischen Modehändlers Suburbia entstehen. Der flächenbereinigte Umsatz soll in den USA um 1,5 bis 2 Prozent zulegen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe/sha

END) Dow Jones Newswires

May 18, 2017 07:41 ET (11:41 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM8P91 Walmart WaveUnlimited S 109.9577 (DBK) 8,381

WAL MART

L&S 81,87 -3,06%
EUR 18:46:00 -2,58

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Chef der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny, geht davon aus, dass die EZB ihre Leitzinsen nicht vor 2019 erhöhen wird. Sind Sie auch davon überzeugt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen