DAX ®13.070,72-0,27%TecDAX ®3.028,04-0,82%Dow Jones27.881,72-0,10%NASDAQ 1008.354,29-0,10%
finanztreff.de

Gold und die zwei großen T – Trend und Trump

| Quelle: DER_AKTIONAER | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Der Goldpreis hat gestern einen wahrhaften schwankungsfreudigen Tag auf das Parkett gezaubert. Zunächst erreichte der Goldpreis ein frisches Sechs-Jahreshoch bei 1.533 Dollar, dann ging es plötzlich rapide bergab und Gold verlor binnen weniger Minuten über 50 Dollar. Doch zum Ende des Handels kamen bereits wieder die Käufer zurück in den Markt. Und heute setzt sich die Erholung fort. Der Goldpreis bleibt gefangen zwischen den beiden großen T. Trend und Trump.Der Trend zeigt spätestens seit dem Ausbruch des Goldpreises über die Marke von 1.375 Dollar steil nach oben. Auch wenn der Goldpreis mittlerweile überhitzt ist und eine Korrektur überfällig ist, würde eine solche nur den Trend bestätigen und nicht beenden. Der große zweite Einflussfaktor auf den Goldpreis ist sicherlich der US-Präsident Donald Trump und seine Twitter-Nachrichten, mit denen er ein ums andere Mal die Finanzmärkte beeinflusst. Gestern beendete er mit seinem Tweet, er werde die zusätzlichen Strafzölle auf chinesische Waren bis in den Dezember hinein verschieben, die Rekordjagt des Goldpreises jäh. Doch wie gesagt: Auch er hat gegen den Trend kaum eine Chance.

Markus Bußler

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC5DMV Gold WaveUnlimited L 1347.7086 (DBK) 12,499
Short  DC5U1U Gold Wave S 1580 2019/12 (DBK) 12,667
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
41 Prozent der Deutschen zwischen 16 und 29 geben an, dass sie in der Schule schlecht über Finanzfragen informiert werden. Denken Sie, dass das Aufgabe der Schule sein sollte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen