DAX ®13.168,49-0,11%TecDAX ®2.531,89+0,58%Dow Jones24.563,54+0,24%NASDAQ 1006.414,23+0,48%
finanztreff.de

Gold versagt als Krisenwährung

| Quelle: ARD Boersennews
Der Goldpreis legte an den vergangenen Handelstagen um gut zwei Prozent bis auf 1.289 US-Dollar je Feinunze zu. Begleitet wird der Anstieg mit wüsten Drohungen aus Pjöngjang und insbesondere auch Washington von US-Präsident Donald Trump. Erst am Freitagmittag drohte der Politiker dem ostasiatischen Land mit militärischen Lösungen. Sie seien "vorbereitet, geladen und entsichert". Doch trotz der für Gold eigentlich "idealen" Gemengelage notiert der Goldpreis sogar noch niedriger als im Juni. Noch niederschmetternder ist die Situation für schon längerfristig investierte deutsche Anleger, die sich aus Gründen der Absicherung gegen jedwede Krisen physisches Gold gekauft haben. Denn in Euro gerechnet notiert Gold immer noch unter 1.100 Euro je Feinunze und damit deutlich näher am Jahrestief als am Jahreshoch. Der Grund dafür ist schnell gefunden - die Schwäche des US-Dollars in den vergangenen Wochen und Monaten. Sie gilt als eine Reaktion auf die bisher massiv enttäuschen Erwartungen an die...
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM7Q4H Apple WaveUnlimited S 193.6751 (DBK) 7,613
Werbung
Werbung
Werbung
Webinar: Der große Ausblick auf 2018!
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Kommt es noch zur Jahresendrallye?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen