DAX ®12.238,94-0,58%TecDAX ®2.867,20-0,51%Dow Jones25.764,00-0,38%NASDAQ 1007.503,68-1,01%
finanztreff.de

Griechenland soll Schuldenerleichterungen bekommen - Zeitung

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Griechenland soll einem Pressebericht zufolge für die Zeit nach dem dritten Rettungspaket umfassende finanzielle Hilfen erhalten. Das Restgeld aus dem auslaufenden ESM-Programm von mindestens 15 Milliarden Euro soll Athen helfen, nicht sofort wieder in Zahlungsnot zu kommen, berichtet die Bild-Zeitung.

Zudem werden die Euro-Finanzminister nach Informationen der Zeitung nächste Woche umfassende Schuldenerleichterungen für Athen beschließen, bestehend aus drei verschiedenen Maßnahmen: Alte Kredite aus dem zweiten Hilfsprogramm (EFSF) sollen um mindestens drei Jahre gestreckt werden, zudem sollen die Zinsen dieser Kredite gesenkt werden, und außerdem soll Griechenland rund 5 Milliarden Euro aus den Gewinnen erhalten, die die Europäische Zentralbank mit Griechen-Anleihen gemacht hat.

Im Gegenzug soll die dortige Regierung weiter unter "verstärkter Überwachung" stehen, damit beschlossene Reformen wirklich umgesetzt und nicht zurückgedreht werden. So stehe es - auf Druck der Bundesregierung - in einem vertraulichen Papier der Euro-Finanzminister, schreibt die Zeitung.

Der Internationale Währungsfonds wird sich, so heißt es nach dem Bild-Bericht dort außerdem, mit keinem einzigen Cent am dritten Hilfsprogramm beteiligen. Eine solche Beteiligung aber war ein zentrales Versprechen der Bundesregierung. Der Bundestag hatte nur unter dieser Bedingung 2015 dem dritten Hilfspaket zugestimmt.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo

END) Dow Jones Newswires

June 13, 2018 17:00 ET ( 21:00 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
19.05. WOCHENENDÜBERBLICK/18. und 19. Mai -2-
19.05. WOCHENENDÜBERBLICK/18. und 19. Mai
19.05. Conti-Chef sieht keinen Grund für Investition in deutsche Zellfabrik
19.05. Gespräche zwischen BMW und FC Bayern über Sponsoring gescheitert
19.05. DGAP-PVR: Symrise AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
19.05. DGAP-PVR: Symrise AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
19.05. Brexit-Beauftragter Barnier: Briten haben Recht auf EU-Kommissar
19.05. Lufthansa-Großaktionär Lansdowne Partners stockt auf
19.05. Sonntagstrend: CDU/CSU und SPD weiter im Umfragetief
19.05. Emnid: In Deutschland hohe Teilnahme an Europawahl zu erwarten
Rubrik: Finanzmarkt
19.05. dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
19.05. Irans Revolutionsgarden geben sich kämpferisch: Keine Angst vorm Tod
19.05. Mueller-Bericht: Republikaner sieht Vergehen durch Trump
19.05. ROUNDUP: Saudi-Arabien will Krisentreffen zu Spannungen am Golf
19.05. Gazprom: Geringe Verzögerungen bei Nord Stream 2 möglich
19.05. ROUNDUP/Altmaier: Ostdeutschland wird wieder starke Industrieregion
19.05. ROUNDUP: Schweizer stimmen für schärferes Waffengesetz und Steueränderungen
19.05. ROUNDUP: Koalitionäre mahnen zur Ruhe - Szenarien über Regierungsumbildung
19.05. Überraschung in Australien: Mitte-Rechts-Bündnis bleibt an Regierung
19.05. Neuwahl nach Skandal-Video in Österreich Anfang September
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 21 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen