DAX ®12.418,47+0,23%TecDAX ®2.889,14-0,21%S&P FUTURE3.001,00-0,25%Nasdaq 100 Future7.892,25-0,33%
finanztreff.de

Hapag-Lloyd tritt Blockchain-Plattform für Seefracht Tradelens bei

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Costas Paris

LONDON (Dow Jones)Eine Blockchain-Initiative für Seefracht expandiert mit der Aufnahme von zwei weiteren großen Containerreedereien: Die deutsche Hapag-Lloyd und Japans Ocean Network Express (ONE) kündigten an, sich an der Blockchain-basierten Handelsplattform Tradelens zu beteiligen, die von der dänischen Reederei Maersk und dem US-Technologiekonzern IBM entwickelt wurde.

Damit nehmen künftig fünf der sechs weltgrößten Containerreedereien an dem Großprojekt teil, über das 60 Prozent der weltweiten Seecontainerkapazität kontrolliert werden. Die Mediterranean Shipping Co (MSC) aus der Schweiz und die französische CMA CGM hatten sich der Plattform im Mai angeschlossen.

Jetzt, da sich fünf der sechs größten Carrier der Welt für die Plattform engagieren, können wir diesen Wandel beschleunigen, um mehr Vertrauen, Transparenz und Zusammenarbeit zwischen den Lieferketten zu schaffen und den Welthandel zu fördern", sagte Martin Gnass, Managing Director Information Technology bei Hapag-Lloyd.

Die Blockchain-Technologie ermöglicht den teilnehmenden Containerreedereien, Informationen auszutauschen, Sendungen zu verfolgen und Kosten für den Verwaltungsaufwand zu senken. Laut Maersk machen die Kosten für die erforderlichen Unterlagen zur Bearbeitung und Verwaltung vieler der jedes Jahr versandten Waren maximal etwa ein Fünftel der physischen Transportkosten aus.

Damit Tradelens funktioniert, ist allerdings eine breite Beteiligung entlang der gesamten Lieferkette nötig.

Viele Unternehmen, darunter Transportfirmen und Spediteure, die den Warenfluss steuern, zögern jedoch, detaillierte Informationen über Sendungen zu teilen, die oft von mehreren Frachtunternehmen abgewickelt werden. Sie fürchten, dass Wettbewerber die Daten nutzen werden, um Kunden abzuwerben. Die Blockchain-Plattform versucht, dieses Problem zu lösen, indem sie nur vertrauenswürdige Teilnehmer zulässt, die Informationen in ein gemeinsames elektronisches Geschäftsbuch einbringen.

CMA CGM, die weltweit viertgrößte Reederei nach Maersk, MSC und die Nummer drei, Chinas Cosco Shipping Holdings Ltd, traten Ende vergangenen Jahres dem Global Shipping Business Network (GSBN) bei, einer ähnlichen Blockchain-Initiative, die von Cosco und anderen asiatischen Reedereien gegründet wurde.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/bam

END) Dow Jones Newswires

July 02, 2019 07:07 ET ( 11:07 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC1NBN IBM WaveUnlimited L 125.9497 (DBK) 8,084
Short  DS49DY IBM WaveXXL S 152.7 (DBK) 7,517
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

IBM
IBM - Performance (3 Monate) 128,25 +0,39%
EUR +0,50
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.08. JPMORGAN Neutral
19.07. CREDIT SUISSE Positiv
11.04. CREDIT SUISSE Positiv
Nachrichten
10.09. ROUNDUP: IBM bringt Quantencomputer nach Deutschland IBM 128,25 +0,39%
10.09. IBM bringt Quantencomputer nach Deutschland IBM 128,25 +0,39%
03.09. ROUNDUP: IBM im ersten Halbjahr Top-Berater der Bundesregierung CAPGEMINI SE INH. EO 8 107,95 -1,46%
Weitere Wertpapiere...
A.P.MOELL.-M.NAM A DK1000 979,50 -1,16%
EUR -11,50
A.P.MOELL.-M.NAM B DK1000 1.048,00 ±0,00%
EUR ±0,00
COSCO SHIP.HLDG.CO.H YC 1 0,328 -2,64%
EUR -0,009
A.P.MOELL-M.B U.ADR 1/200 5,19 +0,08%
EUR +0,00
HAPAG-LLOYD AG NA O.N. 64,40 -2,87%
EUR -1,90
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen