DAX ®12.990,10-0,41%TecDAX ®2.494,90-0,97%Dow Jones23.139,45-0,08%NASDAQ 1006.078,96-0,58%
finanztreff.de

'HB': SPD-Pläne entlasten Geringverdiener um 264 Euro im Jahr

| Quelle: dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD-Steuerpläne für die Bundestagswahl könnten nach einer Expertenberechnung Gering- und Durchschnittsverdiener klar entlasten, wenn sie umgesetzt würden. Dies geht aus Berechnungen des Finanzwissenschaftlers Frank Hechtner von der Freien Universität (FU) Berlin hervor, die dem "Handelsblatt" (Dienstag) vorliegen.

Ein alleinstehender Geringverdiener ohne Kinder mit einem Monatseinkommen von 750 Euro hätte demnach künftig etwa 264 Euro im Jahr mehr in der Geldbörse, vor allem dank sinkender Sozialabgaben. Bei 3000 Euro monatlich wären es dem Bericht zufolge gut 209 Euro. Ein Gutverdiener mit 5000 Euro Bruttomonatseinkommen hätte 562 Euro mehr in der Tasche. Ein Ehepaar mit zwei Kindern und jeweils etwa 750 Euro Monatsverdienst behielte unterm Strich im Jahr 526 Euro mehr, ergaben die Berechnungen nach Angaben der Zeitung./and/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung
Werbung

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Vier Gewinneraktien der
Autorevolution:

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sachsen-Anhalt fordert die Abschaffung des Fernsehsenders Das Erste als überregionaler Sender. Nur das ZDF soll für diesen Bereich beibehalten werden. Die ARD solle stattdessen eher regional werden. Ist das eine gute Idee?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen