DAX ®12.422,30-1,02%TecDAX ®2.566,70-2,29%Dow Jones23.905,22-0,49%NASDAQ 1006.490,89-0,28%
finanztreff.de

Heiße Thanksgiving-Wette über das Wochenende

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Während wir Deutschen uns heute mit den ganz normalen Alltagssorgen auseinandersetzen müssen und am Abend zumindest in einigen Städten unter den Fußball-Fans noch mal das Europapokal-Fieber grassiert, bereiten sich die Menschen in Kanada und den Vereinigten Staaten auf das traditionell am vierten Donnerstag im November gefeierte Erntedankfest vor. An Thanksgiving, dem höchsten Familienfeiertag in den USA, gibt es in vielen Familien traditionell einen gebratenen und gefüllten Truthahn. Für Börsengeschäfte bleibt da natürlich keine Zeit, weshalb die Wall Street heute auch den ganzen Tag über geschlossen ist. Morgen findet zudem nur ein verkürzter Handel (bis 19:00 Uhr unserer Zeit) statt, so dass sich viele Börsianer direkt für ein komplett verlängertes Wochenende entscheiden und den so genannten Black Friday gar nicht arbeiten gehen.

Sehr aktive Anleger sollten sich also darauf einstellen, dass die Umsätze an den geöffneten Börsen im Laufe des heutigen Nachmittags und zum Wochenschluss hin vergleichsweise mau ausfallen. Das kann zur Folge haben, dass sich die Kurse mangels größerer Orders kaum bewegen. Es kann aber auch zu kurzfristig recht starken Ausschlägen kommen, weil sich die Kurse gerade wegen des geringen Volumens relativ leicht beeinflussen lassen. Vor allem die an den Börsen platzierten Stoppkurse sollte man vor diesem Hintergrund überprüfen, damit es hier nicht intraday wegen eines kurzen Ausreißers in die falsche Richtung zu automatischen Verkäufen kommt.

Aber auch sonst ist Thanksgiving für Börsianer hierzulande keineswegs ein non-event. Historisch betrachtet haben sich die Aktienkurse in den USA rund um diesen Feiertag zumeist sehr gut entwickelt. Auch in dieser Woche konnten die amerikanischen Indizes wieder neue Allzeithochs markieren. In vielen Fällen war es bislang dann allerdings so, dass die Anleger an dem Tag nach Thanksgiving die freie Zeit dazu genutzt haben, ihre Depotwerte mal auf Gewinnmitnahmen hin zu überprüfen. Die Redakteure von „Wellenreiter Invest“ haben diese Woche darauf hingewiesen, dass der Freitag oftmals noch mit einem Aufwärtsgap eröffnet, der darauf folgende Montag dann in der Regel aber ernüchternd verläuft. Nach Angaben des Börsendienstes sind die Kurse an der Wall Street zum Start der neuen Woche nach Thanksgiving in zehn der vergangenen zwölf Jahre gefallen.

Wie können Anleger darauf nun konkret reagieren? In den vergangenen beiden Jahren betrug das Minus des S&P 500 montags nach dem Feiertag rund 0,5 Prozent. 2015 begann kurz danach ein stärkerer Rückgang, der den Index bis in den Januar hinein um gut 13 Prozent fallen ließ. 2016 sah das ganz anders aus. Da startete kurze Zeit später die „traditionelle“ Jahresendrally. Risikofreudige Trader, die auf das „Gesetz der Serie“ spekulieren wollen, sollten sich also am besten ganz isoliert den Montag vornehmen. Eine mögliche Strategie könnte sein, freitags eine Short-Position auf den S&P 500 zu eröffnen und diese am Montagabend konsequent wieder zu schließen. Aufgrund der wahrscheinlich überschaubaren Kursveränderungen lohnt sich das Ganze wahrscheinlich nur, wenn sehr hohe Hebelkräfte eingesetzt werden. Das wiederum beinhaltet die Gefahr, dass die Scheine bei einem zu frühen Einstieg noch am Freitag ausgeknockt werden. Auf der „sicheren Seite“ ist man daher nur, wenn der Kauf kurz vor dem Ende des US-Handels um 19 Uhr unserer Zeit erfolgt. Viel Erfolg!

Thomas Koch

Schlagworte:
,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM1M8F S&P 500 WaveUnlimited L 2368.7702 (DBK) 10,235
DS18W4 S&P 500 Wave S 2850 2018/07 (DBK) 11,137
Werbung
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Entwicklungsminister Gerd Müller möchte Globalisierung gerechter gestalten und schlägt einen - Grünen Knopf - vor, der fair und nachhaltig produzierte Kleidung kennzeichnen soll. Finden Sie die Idee gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen