DAX ®11.553,83-0,31%TecDAX ®2.650,30-0,34%Dow Jones25.444,34+0,26%NASDAQ 1007.107,23-0,12%
finanztreff.de

Heute rollt der Ball! Die Börsenkurse wird das aber nicht tangieren

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Heute Nachmittag um 17 Uhr ist es also soweit. Nach dem ganzen Vorgeplänkel rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland endlich der Ball. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt fiebern diesem nur alle vier Jahre stattfinden Event entgegen, auch wenn viele von Russland als Gastgeberland nicht gerade begeistert sind. Die nächste WM findet dann ja in Katar statt – wenn hierzulande womöglich Schnee liegt…

Börsianer sind bekanntlich mehrheitlich sportbegeistert. Ein direkter Bezug zwischen dem Turnier und der Kursentwicklung lässt sich aber nicht wirklich herstellen, auch wenn etliche Journalisten das immer wieder versuchen. Der Kollege Ralf Andreß hatte ja Anfang des Monats schon darauf hingewiesen, dass selbst Adidas als Hersteller des WM-Balls und größter Ausrüster der teilnehmenden Teams nur noch einen geringen Anteil seiner Umsätze mit Fußball-Produkten generiert (Investmentecke vom 4. Juni). Aber auch schon früher (als Fußball noch wichtiger war) hatten Welt- und Europameisterschaften nur einen geringen (wenn überhaupt) Einfluss auf die Kursentwicklung der Aktien von Adidas oder anderen irgendwie involvierten Unternehmen.

Ein gutes Beispiel dafür, dass sich Börsianer nichts vorschreiben lassen, sondern ihre eigenen Themen suchen, ist der Kursverlauf der bet-at-home-Aktie. So ein prominenter Wettanbieter dürfte in den kommenden Wochen ja schon steigende Umsätze verzeichnen und wahrscheinlich auch einige Neukunden gewinnen. Trotzdem befindet sich der Kurs seit mittlerweile über einem Jahr im Sinkflug. Daran konnte nicht einmal die Vorfreude auf eine wirklich attraktive Dividendenzahlung vor einigen Wochen nachhaltig etwas ändern.

Stattdessen scheint die Aktie unter der immer stärker werdenden Regulierung in Ländern wie Polen oder jetzt auch der Schweiz zu leiden. Am vergangenen Wochenende hatten die Schweizer per Volksentscheid einem neuen Glücksspielgesetz zugestimmt, durch das ausländische Anbieter von Online-Wetten vom heimischen Markt ausgeschlossen werden. Die Aktie, die zudem kurz vor dem Rauswurf aus dem Sdax steht, hat seitdem weitere 14 Prozent an Wert verloren. Und das unmittelbar vor der Fußball-WM...

Fußball und Börse passt also irgendwie nicht so richtig zusammen. Das zeigt im Ansatz auch eine aktuelle Umfrage des Deutschen Derivate Verbands, nach der fast 80 Prozent der Befragten keinerlei Interesse an Finanzprodukten haben, die speziell für sportliche Großereignisse wie eine Fußball-WM aufgelegt werden. Wenn man sich die aktuell als „Weltmeister-Anleihen“ offerierten Stufenzinsanleihen der BayernLB mit Renditen von 0,64 bzw. 1,01 Prozent p.a. bei 6 bzw. 8,5 Jahren Laufzeit ansieht, ist das auch kein Wunder. Vor vier Jahren bei der WM in Brasilien gab es wenigstens noch die so genannten „Meisterzertifikate“, deren Kurs sich während der WM an den Titelchancen der jeweiligen Mannschaft orientierte (bis diese dann ausschied oder eben Weltmeister wurde). Daran hatten zumindest die Zocker ihren Spaß. Hier wird mittlerweile aber auch nichts mehr offeriert.

Von daher bleibt als Fazit festzuhalten: Genießen Sie die Fußball-WM (wenn Sie Fan sind) und feiern Sie zusammen mit Ihren Freunden dieses Event. Die Börse handelt in dieser Zeit weiter, so wie immer. Mit allen Chancen und Risiken, aber mit großer Wahrscheinlichkeit ohne direkten Einfluss durch den Fußball..

Thomas Koch

Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

BET-AT-HOME.COM AG O.N.
BET-AT-HOME.COM AG O.N. - Performance (3 Monate) 49,71 -2,73%
EUR -1,39
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
31.07. ODDO BHF Neutral
31.07. WARBURG RESEARCH Neutral
31.07. HAUCK & AUFHÄUSER Neutral
Nachrichten
14.10. Wochenanalyse: bet-at-home.com Aktie – Hoch bewertet?
10.10. Bet-at-home.com: Ist die Aktie noch zu retten?
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen