DAX ®13.141,58-0,13%TecDAX ®2.997,19-0,27%S&P FUTURE3.111,50+0,08%Nasdaq 100 Future8.323,00-0,22%
finanztreff.de

Hochtief-Tochter Cimic verdient etwas mehr - Jahresziel bestätigt

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
SYDNEY (dpa-AFX) - Die australische Hochtief -1,10%-Tochter Cimic ±0,00% sieht sich nach einem leichten Ergebnisanstieg im dritten Quartal auf Kurs zu seinen Jahreszielen. "Der Bergbaumarkt gewinnt weiter an Stärke und Investitionen in die Infrastruktur geben dem Bau- und Dienstleistungsgeschäft Auftrieb", sagte Verwaltungsratschef Marcelino Fernandez Verdes am Mittwoch in Sydney. Fernandez Verdes ist auch Unternehmenschef bei Hochtief und deren Mehrheitsanteilseigner ACS +0,06%.

Neben einem gut gefüllten Auftragsbuch stimmt die Aussicht auf weitere Aufträge die australische Hochtief-Tochter zuversichtlich. Bis zum Jahresende 2019 kämen für Cimic interessante Ausschreibungen in einem Volumen von 20 Milliarden australischen Dollar (12,3 Mrd Euro) auf den Markt. 2020 und darüber hinaus seien Projekte im Wert von 475 Milliarden Dollar zu erwarten. Für das Gesamtjahr peilt das australische Unternehmen weiterhin einen Gewinn von 790 bis 840 Millionen an. Das wären bis zu knapp acht Prozent mehr als 2018.

Im dritten Quartal steigerte Cimic den Gewinn im Jahresvergleich um gut drei Prozent auf 200,1 Millionen australische Dollar. Der Umsatz verharrte mit knapp 3,8 Milliarden Dollar auf dem Vorjahresniveau. Hochtief legt am 31. Oktober Zahlen zum dritten Quartal vor./mne/eas/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen