DAX ®12.716,14+0,65%TecDAX ®2.820,82+1,53%S&P FUTURE2.996,60+0,28%Nasdaq 100 Future7.902,25+0,27%
finanztreff.de

Holen Greta Thunberg und die 4Futures die gewünschten 900 Milliarden fürs Klima am 18./19.5. ab oder verfallen diese? - Weltrat der Weisen: "Schlagen Schüler-Streiks die weltweit einzige tatsächlich helfende Hand aus?"

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Dow Jones hat von Pressetext eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.



Bergisch Gladbach (pts021/15.05.2019/ 12:30 ) - Kommt es zur Verbesserung der Welt
von Grund auf oder ist die Welt, wenn Greta nicht kommt, für "Weltverbesserung"
vielleicht sogar endgültig verloren? ARD-("Report")-Journalist a.D. Dr. Franz
Alt hat die Haupt-Moderation der Klima-Schnell-Wende-Konferenz übernommen, bei
der vielleicht sogar höchstpersönlich die Bundesministerin für Jugend, Familie,
Frauen und Gesundheit a. D. und Bundesverdienstkreuz-Geehrte Prof. Dr. Dr. hc.
mult. Ursula Lehr als prominenteste "Aktive Wissenschaftlerin" des Weltrates der
Weisen https://www.ratderweisen.net symbolisch zwei erste 25 Milliarden schwere
Geldpakete überreichen soll.

Vielleicht springt ihr aber dabei auch der ebenfalls
Bundesverdienstkreuz-Geehrte Prof. Dr. Ralf Zoll, Soziologe, Friedens- u.
Konfliktforscher als Überbringer seitens des Weltrates bei und übergibt
dann mit ihr gemeinsam die Pakete fernsehgerecht an Greta Thunberg, Luisa
Neubauer, Jakob Blasel (Fridays For Future) und Dr. Eckart von Hirschhausen
(Scientists For Future).

Die diese dann wiederum an die Bundesminister Spahn und Klöckner weiterereichen
sollen, und die dann an Bundesminister Altmaier. Und der soll damit die
CO2-Bepreisung und den Umstieg weg von der Kohle hin zu den Erneuerbaren
Energien so solide finanzieren, dass niemand etwas verliert, aber doch eine
Lenkwirkung weg vom CO2-relevanten Handeln resultiert.

Und dann sollen die Minister, vielleicht vor tausenden demonstrierenden Schülern,
mit den jungen Leuten per Handschlag einen neuen Generationen-Vertrag
besiegeln. Und feierlich geloben, 95 % der durch den Rat erwirtschafteten
Milliarden für Gretas Klima-Ziele, und 5 % für die Wirtschaft zu verwenden,
damit auch die zufrieden ist und stabiler wird. Die 50 Milliarden sollen
innerhalb der nächsten ein bis eineinhalb Jahre durch das Know-how der 24
Professoren, Doktoren usw. des Weltrates bezüglich der ersten von 20 Reformen
erwirtschaftet werden, der "Combireform Ernährung & Gesundheit" - deswegen die
beiden zuständigen Minister.

Der schon als Teilnehmer feststehende Präsident des Allgemeinen
Patienten-Verbandes, Christian Zimmerman, wird berichten, warum allein in der
Gesundheits-System-Hälfte der Combireform 70 Milliarden pro Jahr
Einsparungs-Potenzial vorliegen.

Und für den Weltrat werden das Professoren wie der als Teilnehmer feststehende
Prof. Dr. Manfred Mertins bestätigen. Und dabei die systematischen System-Fehler
anreißen, auch im Ernährungssystem, und wie sie uns lauter übergewichtige
und kranke Schüler bescheren, die Jahr für Jahr milliardenschwere Verluste für
unsere Volkswirtschaft bedeuten.

Nur: Wenn Greta nicht kommt, um die 50 Milliarden und später dann auch die
vorgesehenen 850 Milliarden entgegenzunehmen, wird die Konferenz abgesagt, weil
dann wahrscheinlich die Bundesminister genauso wenig kommen dürften wie die
Tagesschau. Und weil dann die Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und
Gesundheit a. D. und Bundesverdienstkreuz-Geehrte Prof. Dr. Dr. hc. mult. Ursula
Lehr und die anderen 23 "Weisen" kein Gehör in der großen
Öffentlichkeit finden dürften.

Dann war es das mit den ersten 50 Milliarden fürs Klima und auch den weiteren
850 Milliarden, die der Weltrat in Aussicht gestellt hat - Greta Thunberg hat
sie nicht abgeholt, Chance vertan.

So bleiben der auch als Teilnehmerin und Co-Moderatorin feststehenden
Ehrenamtlichen Assistentin des Weltrates, Susanne Fischer, nur die bangen
Fragen: "Kommt Greta oder kommt sie nicht? Kann die Welt verbessert werden oder
ist sie vielleicht auf immer und ewig verurteilt zum 'Schrecken ohne Ende'?" Das
ist die berühmte Gretchenfrage am 18./19. Mai.

Wissenschaftlich gesehen, sprechen viele kleine Details dafür, dass diese
Konferenz die letzte Chance für die Menschheit sein könnte. Der berühmte
Wissenschaftler Stephen Hawking hatte die Menschheit ja schon für endgültig
verloren erklärt. Es gibt jedenfalls keinen einzigen wissenschaftlichen Hinweis
dafür, dass die Menschheit noch einmal eine andere Chance bekommen wird.

Aktuelle News zum Schicksal der Konferenz und damit vielleicht auch der
Menschheit auf: https://www.ratderweisen.net

Pressekontakt:
Kölner Büro für lokale gemeinnützige Projekte
Telefon: +49 (0)221 4308 2527
E-Mail: Weltrat@RatDerWeisen.net

(Ende)

Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com
Website: www.pressetherapeut.com

Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190515021



(END) Dow Jones Newswires

May 15, 2019 06:30 ET ( 10:30 GMT)
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
12:37 PRESS RELEASE: Energy & Natural Resource Security, Inc. CEO praises Ayuk's New Book with a call for greater dialogue and solutions to protect African energy and natural resources
12:34 Finanzierung europäischer Start-ups auf Rekordhoch - Deutschland holt auf
12:34 EQS-News: SUN CHEONG CREATIVE DEVELOPMENT HOLDINGS LIMITED (01781.HK) EXCLUSIVE DEALERSHIPS IN AUTOMOBILE PRODUCTS
12:32 MARKT USA/Indizes dürften im Plus starten Chemung Financial Corp 43,77 +1,32%
12:24 Bundesbank: Deutsches BIP könnte im 3Q leicht gesunken sein
12:20 ITI FUNDS RUSSIA-FOCUSED USD EUROBOND: Net Asset Value(s) ITI Funds Russia-foc. USD Euro 27,31 +0,04%
12:15 ITI FUNDS RTS EQUITY UCITS ETF SICAV: Net Asset Value(s) ITI Funds RTS Equity UCITS ETF 27,99 +0,45%
12:09 Ufo: Keine Streiks bei Lufthansa diese Woche LUFTHANSA 15,84 +2,16%
12:04 DGAP-News: DiaMonTech: Erfolgreiche klinische Studie bestätigt Durchbruch bei der Entwicklung einer Methode zur nicht-invasiven Blutzuckermessung
12:04 PRESS RELEASE: DiaMonTech: Successful clinical study confirms breakthrough in the development of non-invasive blood glucose monitoring
Rubrik: Finanzmarkt
12:35 OTS: ÖkoFEN Heiztechnik GmbH / ÖkoFEN verdoppelt Produktionsfläche auf 13.500 m²
12:34 Gewerkschaft Ufo: Keine weiteren Warnstreiks in dieser Woche LUFTHANSA 15,84 +2,16%
12:32 ROUNDUP: Sicherheitsforscher hören Nutzer von smarten Lautsprechern ab AMAZON.COM INC. DL-,01 1.582,00 -0,35%
12:30 Studie: Nettoeinkommen in Europa steigt um 3,5 Prozent
12:26 Essens-Lieferdienst Just Eat wächst deutlich langsamer JUST-EAT PLC LS-,01 6,95 -4,61%
12:20 BaFin News: Florian Gölz: BaFin ordnet Abwicklung des unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts an
12:12 BUSINESS WIRE: Letzte Chance, sich für den offiziellen Preview der CES 2020 in Paris anzumelden
12:05 Bundesbank: Weiter steigendes Rentenalter darf kein Tabu sein
12:05 Bundesbank erwartet keinen Wirtschaftseinbruch
12:04 DGAP-News: DiaMonTech: Erfolgreiche klinische Studie bestätigt Durchbruch bei der Entwicklung einer Methode zur nicht-invasiven Blutzuckermessung (deutsch)

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen