DAX ®13.166,57-0,48%TecDAX ®2.975,18+0,44%Dow Jones27.746,66-0,13%NASDAQ 1008.225,18-0,42%
finanztreff.de

Hugo Boss: Short-Gewinne mitnehmen … oder dranbleiben?

| Quelle: LYNX B.V. Germa... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Salopp formuliert ist es die Angst vor dem „Schlimmer geht immer“, das die Anleger aus der Hugo Boss-Aktie heraus treibt und die Leerverkäufer mutig macht. Die Sorge, dass sich das bislang eher moderate Dämpfen vorheriger Prognosen ganz erheblich und rasant intensivieren könnte, wenn sich das Wachstum weiter abschwächt respektive vor allem Europa in die Rezession kippt.

Hier zum vollständigen Artikel Werbemitteilung - Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss

Weitere fundamentale Analysen zu HUGO BOSS AG NAMENS-AKTIEN O.N.

Datum Institut Urteil Kursziel Zeitraum
07.11. RBC Neutral 45,00 EUR 12 Monate
07.11. JEFFERIES Positiv 53,00 EUR 12 Monate
06.11. JPMORGAN Neutral 56,00 EUR 12 Monate
06.11. MORGAN STANLEY Neutral 42,00 EUR 12 Monate
06.11. WARBURG RESEARCH Positiv 75,00 EUR 12 Monate
weitere Analysen zu: HUGO BOSS AG NAMENS-AKTIEN O.N.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DE84SD HUGO BOSS WaveUnlimited L 34.4108 (DBK) 5,656
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

LYNX

LYNX Mit dem Online Broker LYNX handeln Sie an über 100 Börsen in 20 Ländern weltweit. Die Basis für Erfolg ist Wissen. Bei LYNX finden Sie aktuelle Berichte, Expertenwissen und News zu Wirtschaft, Finanzen und Börse. Unsere Experten und Analysten erklären Ihnen alles, was Sie als Börseneinsteiger und Fortgeschrittener beim Handel an den Börsen brauchen.

» Alle News von LYNX

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Passus im Kohleaustiegsgesetzentwurf sorgt für Wirbel. Einige Verbände laufen Sturm gegen die 1000m Regel, nach der Windkraftanlagen mind. 1 km Abstand zu Wohnsiedlungen haben müssen. Halten Sie das für legitim?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen