DAX ®13.576,68+1,41%TecDAX ®3.225,97+1,75%S&P FUTURE3.293,50-1,01%Nasdaq 100 Future9.183,00-0,71%
finanztreff.de

Ifo-Chef Fuest warnt vor SPD-Forderungen für Mindestlohn und Verschuldung

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat die SPD-Forderungen nach mehr Staatsausgaben und einem höheren Mindestlohn im Leitantrag für den Bundesparteitag scharf kritisiert. "Der Leitantrag sieht eine Flut von zusätzlichen Staatsausgaben und verschärften Regulierungen vor allem des Arbeitsmarktes vor", sagte Fuest der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vom Samstag. Problematisch sei vor allem die Forderung, den Mindestlohn auf zwölf Euro zu erhöhen, selbst wenn das "perspektivisch", also mit zeitlicher Verzögerung kommen solle.

Das wäre ein Abschied von der bisherigen Regelung, nach der die mit Vertretern von Gewerkschaften und Arbeitnehmern besetzte Mindestlohnkommission Vorschläge für die Mindestlohnerhöhung macht, die sich an der Lohnentwicklung insgesamt orientierten. "Zwölf Euro Mindestlohn würde für Millionen von Jobs eine Steigerung der Lohnkosten um bis zu 30 Prozent bedeuten. Das gefährdet Arbeitsplätze", warnte der Ökonom. Investitionen scheiterten derzeit nicht an fehlendem Geld, sondern an der hohen Auslastung der Bauwirtschaft und der intensiven Beteiligung der Bevölkerung an Planungsverfahren. Insofern bedeute die SPD-Forderung nach Aufgabe der schwarzen Null, das Pferd von hinten aufzuzäumen. Der Leitantrag sei aber so formuliert, dass große Verhandlungsspielräume bestünden. Das sei ein Signal, dass die SPD die große Koalition fortsetzen wolle.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/thl

END) Dow Jones Newswires

December 07, 2019 10:48 ET ( 15:48 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
07:05 DGAP-News: M3 Metals: M3 METALS REDUZIERT CAP-EX DES EISENERZPROJEKTS UM 85 % UND SUCHT PARTNER M3 METALS CORP. 0,104 +33,848%
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:53 PRESS RELEASE: Sun Residential Real Estate Investment Trust Announces TSXV Conditional Approval and Filing of Filing Statement for Its Qualifying Transaction SUN RESIDENTIALREAL ESTATE INV 0,140 -30,000%
02:30 Impressum
00:00 EU: Ausnahmen für energieintensive Unternehmen sollen wegfallen
24.01. Fitch erhöht Griechenland auf BB (BB-) - Ausblick positiv
24.01. NACHBÖRSE/XDAX -0,35% auf 13.530 Punkte BAYER ADR /1/4 18,20 -0,55%
24.01. PRESS RELEASE: Margaux Resources Ltd. Terminates its Jackpot and Old Timer Option Agreements MARGAUX RESOURCES LTD. 0,032 +3,175%
24.01. MÄRKTE USA/Pandemie-Angst drückt Wall Street ins Minus APPLE 286,50 -1,00%
24.01. IRW-PRESS: Gold Lion Resources Inc. : Gold Lion schließt Erwerb der Cuteye Group of Properties" ab GOLD LION RESOURCES INC. 0,267 -0,743%
Rubrik: Finanzmarkt
07:05 DGAP-News: M3 Metals: M3 METALS REDUZIERT CAP-EX DES EISENERZPROJEKTS UM 85 % UND SUCHT PARTNER (deutsch) M3 METALS CORP. 0,104 +33,848%
03:43 BUSINESS WIRE: HCL Technologies ehrt globale Goodwill Champions beim Weltwirtschaftsforum 2020 in Davos
24.01. Super-Joker Haaland trifft und trifft - BVB feiert Kantersieg BORUSSIA DORTMUND 9,30 -0,16%
24.01. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow beendet schwache Woche mit Verlusten Dow Jones 28.989,73 -0,58%
24.01. Aktien New York Schluss: Dow beendet schwache Woche mit Verlusten Dow Jones 28.989,73 -0,58%
24.01. ROUNDUP 3/Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich bestätigt
24.01. IRW-News: Gold Lion Resources Inc. : Gold Lion schließt Erwerb der Cuteye Group of Properties ab GOLD LION RESOURCES INC. 0,267 -0,743%
24.01. ROUNDUP: Steinbach wirbt für Tesla - Chance für das Land TESLA INC. DL -,001 507,00 -0,55%
24.01. WDH: Wichtiger Glyphosat-Prozess gegen Bayer verschoben BAYER 75,50 -0,40%
24.01. VIRUS/ROUNDUP 2/Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich bestätigt

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 5 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen