DAX ®13.070,72-0,27%TecDAX ®3.028,04-0,82%Dow Jones27.881,72-0,10%NASDAQ 1008.354,29-0,10%
finanztreff.de

INDEX-FLASH: Ibex 35 dreht ins Minus - Annäherung zwischen Sozialisten und Linke

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
MADRID (dpa-AFX) - Verschnupft haben die Anleger an der Börse in Madrid am Dienstagnachmittag auf eine sich anbahnende Koalition zwischen den Sozialisten (PSOE) und dem Linksbündnis Unidas Podemos (UP) reagiert.

Zwei Tage nach der Parlamentsneuwahl in Spanien erzielten die PSOE des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Pedro Sánchez und Unidas Podemos eine Vorvereinbarung. Sánchez und UP-Chef Pablo Iglesias unterzeichneten am Dienstag eine Einigung auf die Bildung einer Koalitionsregierung. Medien in Spanien berichteten, Iglesias solle stellvertretender Regierungschef werden.

Dies sei für die Märkte die schlechteste Option, sagte Alfonso Benito, Investmentchef beim Vermögensverwalter Dunas Capital. Investoren hätten wohl lieber eine Regierung mit Sozialisten und der konservativen Volkspartei PP oder einer Minderheitsregierung der Sozialisten gesehen.

Der spanische Leitindex Ibex 35 rutschte nach Bekanntwerden der Vorvereinbarung ins Minus. Zuletzt verlor er rund 0,8 Prozent auf 9316 Punkte./ajx/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DL6MS5 IBEX-35 WaveUnlimited L 8277.6805 (DBK) 8,335
Short  DT1BBZ IBEX-35 WaveXXL S 10340 (DBK) 7,072
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen