DAX ®13.174,63-0,42%TecDAX ®2.976,80+0,49%Dow Jones27.739,24-0,16%NASDAQ 1008.237,39-0,27%
finanztreff.de

INTERVIEW/Sparkassen-Präsident mag sich keine Negativzinsen für Kleinsparer vorstellen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andreas Kißler

WASHINGTON (Dow Jones)Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Helmut Schleweis, hat in einem Interview mit Dow Jones Newswires die Möglichkeit nicht grundsätzlich ausgeschlossen, dass Negativzinsen der Sparkassen eines Tages auch die Kleinsparer treffen könnten.

Vor zehn Jahren hätte ich mir einen negativen Zins auch nicht vorstellen können", sagte Schleweis in dem Interview, das am Rande der Herbsttagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington geführt wurde. "Deshalb will ich heute nicht vorschnell irgend etwas ausschließen. Kann ich mir es vorstellen? Ich mag es mir nicht vorstellen, sagen wir einmal so."

Klar sei aber, dass kein Sparkassenvorstand Negativzinsen einführen möchte. "Wenn es allein nach uns ginge, gäbe es das auch nicht", betonte Schleweis. Die Sparkassen hätten im bisherigen Jahr 2019 rund 3 Prozent Einlagenzuwachs, und es gehöre "zu unserer Aufgabe, diese Gelder auch anzunehmen und mit der Situation umzugehen", machte Schleweis klar.


Sparkassen haben Eigenkapital gebildet

Natürlich sei das in einer Zeit der Negativzinsen eine sehr große Herausforderung für die Sparkassen. Diese seien aber schon immer damit umgegangen, dass sich Wirtschaft und Finanzwirtschaft in Wellen entwickle, und die Sparkassen hätten in den besseren Zeiten durch Eigenkapitalbildung vorgesorgt.

Wenn die Geldpolitik allerdings nachhaltig so expansiv bleibt, werden sich alle Finanzdienstleister neue Gedanken machen müssen, wie sie damit umgehen", betonte Schleweis, der die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) erneut deutlich kritisierte. Die Notenbank habe "den Euro-Staaten Zeit gekauft, einige haben aber erkennbar ihre Hausaufgaben nicht gemacht".

Gefragt sei jetzt nicht die Geldpolitik, sondern die Fiskalpolitik. "Ad infinitum wird die EZB fehlende Aktivität von Staaten nicht durch geldpolitische Instrumente ersetzen können", warnte der DSGV-Chef. Damit verschaffe sie weiterhin nur einzelnen Euro-Staaten die Möglichkeit, sich dauerhaft zu hoch zu verschulden.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/hab

END) Dow Jones Newswires

October 19, 2019 08:02 ET ( 12:02 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
16:49 DGAP-News: GBC AG: 28. MKK - Münchner Kapitalmarkt Konferenz // aktualisiertes Programm // Anmeldeschluss: 28. November 2019
16:43 DGAP-PVR: United Internet AG: Release according -6- UTD.INTERNET 30,08 -0,89%
16:43 DGAP-PVR: United Internet AG: Release according -5- UTD.INTERNET 30,08 -0,89%
16:43 DGAP-PVR: United Internet AG: Release according -4- UTD.INTERNET 30,08 -0,89%
16:43 DGAP-PVR: United Internet AG: Release according -3- UTD.INTERNET 30,08 -0,89%
16:43 DGAP-PVR: United Internet AG: Release according -2- UTD.INTERNET 30,08 -0,89%
16:43 DGAP-PVR: United Internet AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution UTD.INTERNET 30,08 -0,89%
16:39 Turkiye Garanti Bankasi A.S.: Distribution Results of Bank Bonds to Qualified Investors TUERKIYE GAR.BK ADR S 1 1,43 +0,70%
16:39 AEW UK REIT plc: Director Declaration AEW UK REIT 95,27 -0,97%
16:39 SThree: Director/PDMR Shareholding STHREE PLC LS -,01 3,23 -1,37%
Rubrik: Finanzmarkt
16:49 WDH/Devisen: Chiles Peso fällt auf Rekordtief
16:49 DGAP-News: GBC AG: 28. MKK - Münchner Kapitalmarkt Konferenz // aktualisiertes Programm // Anmeldeschluss: 28. November 2019 (deutsch)
16:47 Devisen: Euro erreicht trotz Mini-Wachstum in Deutschland einmonatigen Tiefstand EUR/USD 1,1004 -0,0372%
16:47 ROUNDUP/Aktien New York: Dow mit schwerfälligem Start nach Rekordhoch Dow Jones 27.738,31 -0,16%
16:42 Devisen: Chiles Peso fällt auf Rekordtief
16:40 Neuer Chef für geplagten Allianz-Industrieversicherer ALLIANZ 217,40 -0,28%
16:38 WDH/ALLIANZ IM FOKUS: Katastrophen kratzen den Riesen kaum ALLIANZ 217,40 -0,28%
16:30 Merck: Prognose rauf – Aktie runter MERCK 106,50 -2,96%
16:15 Aktien New York: Dow mit schwerfälligem Start nach Rekordhoch Dow Jones 27.738,31 -0,16%
16:15 DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: 4SC AG (deutsch) 4SC AG 1,95 -2,26%

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Passus im Kohleaustiegsgesetzentwurf sorgt für Wirbel. Einige Verbände laufen Sturm gegen die 1000m Regel, nach der Windkraftanlagen mind. 1 km Abstand zu Wohnsiedlungen haben müssen. Halten Sie das für legitim?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen