DAX ®12.635,15+0,28%TecDAX ®2.406,54+0,77%S&P FUTURE2.498,90-0,08%Nasdaq 100 Future5.930,50-0,25%
finanztreff.de

Investor Burgener plant Übernahmeangebot für Constantin Medien

| Quelle: dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Der Schweizer Großaktionäre Bernhard Burgener plant bei der Constantin Medien AG einen neuen Anlauf zur Übernahme. "Ich arbeite gemäß den gesetzlichen Auflagen an einem Übernahmeangebot für Constantin Medien", sagte Burgener der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag). "Wir haben jetzt die echte Chance und sollten alles dafür tun, dass bei Constantin Medien, bei den Aktionären und Mitarbeitern wieder Frieden einkehrt."

Vor zwei Wochen hatte sein Kontrahent Dieter Hahn bei der Hauptversammlung den Vorsitz des Aufsichtsrats niedergelegt. Auch Vorstandschef Fred Kogel und alle anderen Aufsichtsräte schieden aus. Hahn und Burgener hatten sich seit fast zwei Jahren hart bekämpft und über die Strategie gestritten.

Burgener hält zusammen mit befreundeten Investoren knapp 30 Prozent der Aktien. Hahn wiederum hat nach Angaben der Zeitung in der vergangenen Woche im großen Stil Aktien verkauft. Der ihm zuzuschreibende Anteil sei von knapp 30 auf 20,1 Prozent gefallen.

Zu der Mediengruppe gehört laut dem Bericht unter anderem Deutschlands größter Filmproduzent Constantin Film ("Fack ju Göhte"), der Sender Sport 1, die Schweizer Highlight-Gruppe und die Sportrechtefirma Team, die die Champions League vermarktet./and/DP/stb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,

CONSTANTIN MEDIEN AG O.N.

Xetra 2,20 -1,35%
EUR 12:55:35 -0,03

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Air Berlin geht zum Großteil an Lufthansa. Haben Sie das erwartet?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen