DAX®13.252,00+0,95%TecDAX®3.037,01-0,56%S&P 500 I3.602,11+0,62%Nasdaq 10011.905,94-0,00%
finanztreff.de

IRW-PRESS: Mawson Gold Ltd.: Mawsons zweite Bohrung auf Sunday Creek in Victoria, Australien, liefert 21,0 Meter mit 3,4 g/t Gold und 5,0 Meter mit 5,2 g/t Gold

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Dow Jones hat von IRW-Press eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.

Vancouver, Kanada - Mawson Gold Limited ("Mawson" oder das "Unternehmen") (TSX:MAW) (Frankfurt:MXR) (PINKSHEETS: MWSNF - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/mawson-gold-ltd/ ) gibt die Analyseergebnisse aus zwei weiteren Bohrungen auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Sunday Creek bekannt. Die Bohrungen sind Teil eines laufenden 5-Kilometer-Programms in den Victoria Goldfields in Australien. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Goldprospektionsgebiet des Epizonaltyps, das 56 Kilometer nördlich von Melbourne liegt und 19.365 Hektar an sowohl bewilligten als auch beantragten Explorationsliegenschaften umfasst.

Die wichtigsten Punkte:

- Die Kernbohrung MDDSC002 lieferte 5,0 m mit 5,2 g/t Gold ab 53,8 m, einschließlich 0,29 m mit 79,4 g/t Gold ab 53,8 m (Tabellen 1-3, Abbildungen 1 und 2) und 21,0 m mit 3,4 g/t Gold ab 109,0 Meter einschließlich 1,1 m mit 22,3 g/t Gold ab 109,0 m, während sie in Fallrichtung die direkten Ausläufer von Mawsons Bohrung MDDSC001 (15.2 15,2 m mit 3,7 g/t Gold ab der Oberfläche einschließlich 0,6 m mit 17,9 g/t Gold ab 10,4 m) und nicht abgebaute Erweiterungen des historischen Minengebiets Apollo unterhalb der Oxidzone überprüfte;

- Die Kernbohrung MDDSC003, die sich 330 m westnordwestlich der Bohrung MDDSC002 befindet, lieferte 7,9 m mit 1,8 g/t Gold ab 71,7 m (Tabellen 1-3, Abbildungen 1 und 3), während sie nicht abgebaute Erweiterungen des historischen Gebiets Rising Sun überprüfte.

- Dies ist der zweite Satz Kernbohrergebnisse, der den Metallgehalt der Goldvererzung bestätigt, der in Ergebnissen früherer Rückspülbohrungen (Reverse Circulation) gefunden wurde. Zur Bestätigung wurden orientierte Bohrkerne mit HQ-Durchmesser (63,5 mm) verwendet.

- Der historische Goldabbau zwischen 1880-1920 auf Sunday Creek erfolgte über einen mehr als 11 km langen Trend. Die Bohrungen in den 1990er- bis 2000er-Jahren konzentrierten sich auf nicht sehr tiefe, zuvor abgebaute Übertageabbaustätten, die ein Gebiet von 100 m Breite und 800 m Länge, aber nur bis zu einer Tiefe von 80 m abdeckten. Somit bleibt das gesamte Feld in Streichrichtung und in der Tiefe offen.

- Auf dem Goldprojekt Sunday Creek in den Victorian Goldfields wurden drei erste Bohrungen (MDDSC001-003) mit einer Gesamtlänge von 345 m niedergebracht. Angesichts der Intensität, der Art und des Gehalts der Vererzung, die bei diesen Bohrungen beobachtet wurden, wurde ein Bohrgerät nach Sunday Creek zurückgebracht, um das Goldvererzungssystem weiter abzugrenzen und das Volumen und den Umfang zu erweitern.

Herr Hudson, Chairman und CEO, erklärt: "Diese Ergebnisse setzen unseren starken Start in Victoria mit weiteren guten Goldgehalten fort, die über beträchtliche Mächtigkeiten unmittelbar unterhalb und in Streichrichtung unserer Bohrungen auf dem zu 100 % unternehmenseigenen epizonalen Goldprojekt Sunday Creek erbohrt wurden. Die Bohrungen wurden Anfang Oktober angekündigt. Ein Bohrgerät wurde jetzt zurück nach Sunday Creek verlegt, um weitere Ausläufer der Vererzung abzubohren. In der Zwischenzeit ist auch ein Bohrgerät 7 Tage pro Woche auf dem Projekt Redcastle in Betrieb."

Auf dem Goldprojekt Sunday Creek wurden jetzt drei erste Bohrungen (MDDSC001-003) mit einer Gesamtlänge von 345 m fertiggestellt. Das Ziel ist eine hochgradige Gangbildung mit zugehörigen vererzten Halos, die typisch für eine Goldvererzung des Epizonaltyps sind. Ein Geophysikteam wurde jetzt ins Gebiet Sunday Creek mobilisiert, um mittels 3D-IP-, Gravitations- und Bodenmagnetik-Untersuchungen das System im Streichen und in der Tiefe zu überprüfen.

Die Vererzung auf Sunday Creek ist beherbergt in spät-silurischen bis früh-devonischen Schiefern und Schluffsteinen, die eine Reihe von vulkanischen Gängen mit felsisch-intermediärer Zusammensetzung enthalten. Das Gold konzentriert sich in später entstandenen spröden Strukturen, wird von zwei Arten dominiert werden: eine in Dehnungsklüften beherbergte Quarz-Antimonit-Arsenkiest-Gangschar und eine breitere Zone mit in spröden Verwerfungs-/Scherzonen beherbergte sulfidische Vererzung mit chaotischerer Gang- und Brekzienbildung. Die in Klüften beherbergten Quarz-Antimonit-Gänge scheinen im Mittelpunkt des historischen Bergbaus in Sunday Creek gestanden zu haben, während die mächtigeren in Verwerfungen beherbergten Systeme scheinbar unberührt geblieben sind. Eine Reihe felsischer Intrusionsgänge sind über eine Streichlänge von 2,5 km und bis zu einer Breite von 100 m bekannt und sie scheinen für einige der hochgradigeren Goldvererzungen eine günstige Wirts-Lithologie zu sein.

Technischer und ökologischer Hintergrund

Die wahre Mächtigkeit des vererzten Abschnitts entspricht laut Interpretation ungefähr 70 % der beprobten Mächtigkeit. Reine Goldabschnitte werden mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 0,5 g/t Gold über eine Mächtigkeit von 1 Meter angegeben. Es wurde kein oberer Cut-off-Gehalt angewandt.

Für das Bohrprogramm wurde ein Bohrgerät des Bohrunternehmens Starwest Pty Ltd. verwendet. Der Kerndurchmesser war HQ (63,5 mm) und orientiert. Die Kernausbringung ist ausgezeichnet und liegt sowohl im oxidierten als auch im frischen Gestein im Durchschnitt bei nahezu 100 %. Nach dem Fotografieren und Protokollieren in Mawsons Bohrkernprotokolliereinrichtungen in Nagambie wurden die Bohrkernabschnitte von Mawsons Personal mit Diamantsägen in zwei Hälften gesägt. Eine Hälfte des Bohrkerns wird zu Verifizierungs- und Referenzzwecken aufbewahrt. Die Analyseproben werden zur Einrichtung der On Site Laboratory Services in Bendigo transportiert, die sowohl nach einem ISO 9001- als auch nach einem NATA-Qualitätssystem arbeitet. Die Proben wurden aufbereitet und mithilfe der Brandprobentechnik (25-Gramm-Einwaage) auf Gold analysiert, gefolgt von der Messung des Goldes in Lösung mittels eines Flammen-AAS-Geräts. Proben für die Multi-Element-Analyse wurden mittels Königswasseraufschluss und ICP-MS-Verfahren analysiert. Das QA/QC-Programm von Mawson besteht aus der systematischen Zugabe zertifizierter Standards mit bekanntem Goldgehalt, Doppelproben durch Vierteln des Kerns und Blindproben innerhalb des interpretierten vererzten Gesteins. Darüber hinaus werden vor Ort Blindproben und Standards in den Analyseprozess eingefügt.

Qualifizierte Person

Herr Michael Hudson (FAusMM), Chairman und CEO des Unternehmens, ist gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure or Mineral Projects eine qualifizierte Person und hat die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung vorbereitet oder überprüft.

Über Mawson Gold Limited (TSX:MAW, FRANKFURT:MXR, OTCPINK:MWSNF)

Mawson Gold Limited ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen. Mawson hat sich als führendes nordisches Arktis-Explorationsunternehmen profiliert, dessen Schwerpunkt auf dem Vorzeige-Goldprojekt Rajapalot in Finnland liegt. Die australische Goldakquisition bietet Mawson ein strategisches und diversifiziertes Portfolio an hochwertigen Goldexplorations-Assets in zwei sicheren Gerichtsbarkeiten.

Im Namen des Board,

Michael Hudson"

Michael Hudson, Chairman & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über

www.mawsongold.com

1305 - 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7

Mariana Bermudez (Canada), Corporate Secretary, +1 (604) 685 9316, info@mawsongold.com

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Vorausschauende Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammenfassend "zukunftsgerichtete Aussagen"). Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl Mawson der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann das Unternehmen keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise durch Wörter wie: glauben, erwarten, voraussehen, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet oder sind solche, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse beziehen. Mawson warnt Investoren davor, dass jegliche vorausblickenden Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von denen in vorausblickenden Aussagen abweichen können, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf den Zeitpunkt und den erfolgreichen Abschluss der in Redcastle und Sunday Creek geplanten geophysikalischen Untersuchungen und Bohrprogramme, Kapital- und andere Kosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, Veränderungen auf den Weltmetallmärkten, Veränderungen auf den Aktienmärkten, die potenziellen Auswirkungen von Epidemien, Pandemien oder anderen Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des aktuellen Ausbruchs des neuartigen Coronavirus, bekannt als COVID-19, in der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, geplante Bohrprogramme und Ergebnisse, die von den Erwartungen abweichen, Verzögerungen bei der Erzielung von Ergebnissen, Versagen der Ausrüstung, unerwartete geologische Bedingungen, Beziehungen zu den lokalen Gemeinden, Umgang mit Nichtregierungsorganisationen, Verzögerungen beim Betrieb aufgrund von Genehmigungserteilungen, Umwelt- und Sicherheitsrisiken sowie andere Risiken und

MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

October 27, 2020 17:21 ET ( 21:21 GMT)
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Diese Woche ist der Black Friday. Laut einer Umfrage ist die Kauflaune wohl aber getrübt. Werden Sie dieses Jahr die Rabatte nutzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen