DAX ®12.222,39+0,57%TecDAX ®2.802,80-0,37%Dow Jones26.559,54+0,42%NASDAQ 1007.689,71+0,12%
finanztreff.de

IWF: Handelskonflikte gefährden globales Wachstum

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WASHINGTON (Dow Jones)Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat dazu aufgerufen, die Handelkonflikte zu lösen und Risiken angesichts einer schwächeren Weltwirtschaft abzubauen. "Freier, fairer und für beide Seiten vorteilhafter Waren- und Dienstleistungshandel sind wichtige Motoren für Wachstum und Schaffung von Arbeitsplätzen. Zu diesem Zweck erkennen wir an, dass die Handelsstreitigkeiten gelöst werden müssen", sagte Lesetja Kganyago, Chef des IWF-Lenkungsausschusses und Gouverneur der südafrikanischen Notenbank.

Das IWF-Gremium erklärte, dass das globale Wachstum zwar anhalte, aber schwächer sei als bei der Sitzung des Ausschusses im Oktober erwartet. "Das Wachstum wird sich voraussichtlich im Jahr 2020 verstärken, aber die Risiken bleiben nach unten gerichtet", erklärte Kganyago.

Er verwies auf Handelsspannungen, "politische Unsicherheit" wie einen potenziell ungeordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union sowie eine plötzliche und starke Verschärfung der globalen Finanzlage als Risikofaktoren für die Weltwirtschaft.

Die Finanzpolitik sollte flexibel und wachstumsfreundlich bleiben, Puffer wieder aufbauen und den richtigen Ton treffen zwischen der Sicherstellung der Schuldennachhaltigkeit und der Unterstützung der Nachfrage", sagte Kganyago. "Wir waren uns auch einig, dass unsere sozialen Ziele im finanzpolitischen Mix berücksichtigt werden müssen."

Mit Blick auf die Geldpolitik erklärte der Ausschuss, dass sichergestellt werden sollte, dass "die Inflation auf dem Weg zu den Zielwerten ist und die Inflationserwartungen gut verankert sind", sagte der Vorsitzende des Lenkungsausschusses. Die Entscheidungen der Zentralbanken müssten "gut kommuniziert und datenabhängig" bleiben.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo

END) Dow Jones Newswires

April 14, 2019 05:11 ET ( 09:11 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
20.04. SAMSTAGSÜBERBLICK/20. April 2019
20.04. Ex-Präsident des BVerfG hält Forderung nach Enteignung für unzulässig
20.04. HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
20.04. Impressum
19.04. JSC Halyk Bank: On changes to the composition of the Board of Directors of JSC Halyk Bank
19.04. JSC Halyk Bank: Resolutions adopted at the Annual General Shareholders' Meeting held on 18 April 2019
19.04. JSC Halyk Bank: Information on dividend payment on common shares
19.04. PTA-HV: BKS Bank AG: Ergänzung der Tagesordnung der 80. ordentlichen Hauptversammlung der BKS Bank AG am 08. Mai 2019
19.04. FEIERTAGSÜBERBLICK/19. April 2019 -2-
19.04. FEIERTAGSÜBERBLICK/19. April 2019
Rubrik: Finanzmarkt
20.04. BUSINESS WIRE: Process Systems Enterprise: gPROMS FormulatedProducts 1.4 beinhaltet erweiterte Funktionen zur Verknüpfung von digitalem Design und digitalem Prozessbetrieb.
19.04. dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.04.2019 - 18.15 Uhr
19.04. WOCHENVORSCHAU: Termine bis 26. April 2019
19.04. TAGESVORSCHAU: Termine am 22. April 2019
19.04. Rechtsstreit um Tweets: Musk und Börsenaufsicht erhalten mehr Zeit
19.04. BUSINESS WIRE: LOXAM hilft beim Wiederaufbau von Notre Dame
19.04. Tausende protestieren für mehr Klimaschutz - Greta Thunberg in Rom
19.04. Italien: Verbraucher und Unternehmen im April überraschend trübseliger
19.04. ROUNDUP: Linke will neuen Untersuchungsausschuss zur Treuhand
19.04. 'Manager Magazin': Fielmann bereitet Internet-Vertrieb vor
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 17 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen