DAX ®10.780,51+1,49%TecDAX ®2.522,81+1,68%Dow Jones24.368,13-0,23%NASDAQ 1006.716,40+0,50%
finanztreff.de

JFD Wochenausblick: EUR/USD, GBP/USD, DAX und WTI – 16.07.2018 – 20.07.2018

| Quelle: JFD | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

EUR/USD

Rückblick

Nachdem der EUR/USD in der vorletzten Handelswoche leichte Stärke zeigen konnte, tendierte das Währungspaar in den letzten fünf Handelstagen mehrheitlich abwärts, konnte sich zum Wochenschluss am Freitag jedoch noch etwas fangen. Das Wochentief lag nahe des 1,1600 Unterstützungsniveaus und der Wochenschlusskurs um die Marke von 1,1680 – leicht tiefer im Vergleich zum Vorwochenschlusskurs.

Prognose

Der Bereich um die Marken 1,1670/1,1675 sollte nun für die kommenden Handelstage richtungsentscheidend sein. Bleibt das Währungspaar oberhalb dieser Unterstützung, so wären erneute Kurse in Richtung der Vorwochenhochs durchaus denkbar, und entsprechende Käufe eine mögliche Option. Sollte es jedoch merklich unter die Unterstützung 1,1670 gehen, so wäre es ebenfalls denkbar, dass sich das übergeordnete Abwärtsbild erneut durchsetzt und Verkäufe in Richtung 1,1600 und folgend auch 1,1530 realistisch wären.

Tägliche ATR(14): rund 56 Ticks

Wöchentliche ATR(14): rund 191 Ticks

Trend der vergangenen Handelswoche: leicht abwärts


GBP/USD

Rückblick

Der GBP/USD zeigte wie angenommen im Widerstandsbereich um die Marke von 1,3330 grundlegend, dass die Stärke aktuell nicht ausreichte weiter zu steigen und so sackte der Markt im Laufe der Handelswoche tendenziell ab, testet die 1,3200er Unterstützung und baute ein Wochentief an der Marke 1,3100 aus. Von dort erholte sich der Markt zum Freitag leicht und schloss nahe der Marke von 1,3225.

Prognose

1,3200 sollte nun im GBP/USD stärker im Auge behalten werden. Sollte sich der Markt darüber halten können, so wären erneut vorsichtige Käufe denkbar und die Vorwochenhochs könnten durchaus realistisch erreicht werden. Sackt der Markt jedoch unter 1,3200, so könnte sich die übergeordnete Schwäche erneut durchsetzen und Kurse in Richtung 1,3050 wären verhältnismäßig schnell denkbar.

Tägliche ATR(14): rund 78 Ticks

Wöchentliche ATR(14): rund 203 Ticks

Trend der vergangenen Handelswoche: leicht abwärts

 

DAX

Rückblick

Der DAX zeigte sich in den vergangenen Handelstagen mehr von seiner Seitwärtsseite als von einer interessant trendigen Seite. Trotzdem war es gerade in der zweiten Wochenhälfte möglich, auf der angepeilten Aufwärtsseite gewinne zu produzieren, auch wenn der sehr markante Widerstandsbereich von rund 12.600 nicht überschritten werden konnte. Der Schlusskurs zum Freitagabend lag im Bereich knapp unterhalb von 12.550 und somit auf verhältnismäßig hohem Niveau.

Prognose

Für die aktuelle Handelswoche wird es nun spannend, ob es der DAX schafft, nachhaltig über 12.600 auszubrechen um somit der Stärke der US Märkte zu folgen. Sollte dies passieren, so wäre ein Move in Richtung 12.800 durchaus realistisch. Generell wäre es somit denkbar, Kurse oberhalb von 12.475 weiterhin für Käufe zu nutzen. Sollte es jedoch für den DAX erneut nachhaltig unter 12.475 gehen, so wäre es gleichermaßen denkbar, dass sich der Markt gen Süden verabschiedet und den 12.300er und folgend auch den 12.200er testet.

Tägliche ATR(14): rund 107 Punkte

Wöchentliche ATR(14): rund 351 Punkte

Trend der vergangenen Handelswoche: leicht aufwärts

 

WTI

Rückblick

WTI Crude entschied sich in der vergangenen Handelswoche für das angenommene Szenario „B“ und sackte in Richtung des Abwärtszieles von rund $69,00 ab. Gerade der Mittwochshandel war sehr schwach und sorge für die Kernbewegung der vergangenen Woche. Die Unterstützung von rund $69,00 konnte jedoch grundsätzlich halten und so schloss der Markt zum Wochenschluss leicht oberhalb dieser wichtigen Unterstützung.

Prognose

Die Unterstützung $69,00 sollte nun für die aktuelle Handelswoche der wichtigste Bereich sein. Kurse darüber könnten für eine Wideraufnahme der Kernaufwärtstendezn sprechen und Käufe in Richtung $72,00 wären denkbar. Sollte es jedoch nennenswert unter $69,00 gehen, so wären ebenfalls Verkaufsgedanken möglich und der Bereich von $66,50 käme als ein realistisches Ziel in Frage.

Tägliche ATR(14): rund $1,44

Wöchentliche ATR(14): rund $3,72

Trend der vergangenen Handelswoche: abwärts

 

News und Wirtschaftszahlen
(welche eventuell für Bewegungen und Volatilitätsansprüngen an den Märten sorgen könnten)

(Angaben ohne Gewähr)

Montag 16.07.2018

09:00Uhr             Treffen Trump und Putin in Helsinki

14:30Uhr             Einzelhandelsumsätze (US)

Dienstag 17.07.2018

10:30Uhr             Durchschnittseinkommen (GB)

16:00Uhr             FED Powell Rede

Mittwoch 11.07.2018

11:00Uhr             Verbraucherpreisindex (EU)

16:00Uhr             FED Powell Rede

[Zeitangaben Zeitzone Berlin]


Lust auf mehr? Dann besuchen Sie auch gern unseren JFD Brokers Youtube-Kanal mit zahlreichen Live-Streams und weiteren ausgezeichneten Marktanalysen.

Speziell für DAX-Trader ist auch unser täglich stattfindender, kostenloser Stream „DAX: Long oder Short?“ mit Profitrader Marcus Klebe immer morgens um 08:50 Uhr interessant.   Hier geht’s zum Stream!

Profitieren Sie zudem in Ihrem Trading über JFD Brokers von günstigsten FX- und CFD-Konditionen und handeln Sie den DAX bereits ab 0,10 Euro je Trade (HT) OHNE NACHSCHUSSPFLICHT!

 TESTEN SIE JFD JETZT!

Analyse geschrieben von Marcus Klebe, Marktanalyst für JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

support@jfdbrokers.com

RISK-DISCLAIMER:

 

JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse  enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

 

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

 

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und dieses verlieren können. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

 

Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/en/legal/risk-disclosure

 

Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL5VRT DAX ® WaveUnlimited L 10010.1024 (DBK) 12,676
DS9FXX DAX ® Wave S 11650 2019/04 (DBK) 12,887
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 10.780,51 +1,49%
PKT +158,44
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
LINDE PLC EO 0,001 141,80 +4,04%
VOLKSWAGEN VZ 146,10 +3,63%
BAYER 62,85 +3,37%
WIRECARD 136,70 +3,21%
COVESTRO AG O.N. 44,56 +2,79%
Flops
DT. BÖRSE 110,55 +0,18%
ALLIANZ 173,98 +0,12%
FRESENIUS 39,66 -0,55%
DT. POST 25,28 -0,94%
VONOVIA 42,01 -1,34%
Nachrichten
18:06 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax

18:00
boerse.ARD.de
Fünftagige Verlustserie beendet
17:50 Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Premierministerin Theresa May verschiebt die Abstimmung über das Brexit-Abkommen. Wackelt das Brexit-Votum?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen