DAX ®12.976,84-1,47%TecDAX ®2.796,27-0,78%Dow Jones24.886,81+0,21%NASDAQ 1006.953,63+0,87%
finanztreff.de

JPMorgan-Chef bringt Bitcoin unter Druck

| Quelle: ARD Boersennews | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Nach der Rede von Jamie Dimon, die der JPMorgan-Chef gestern auf einer Investoren-Konferenz in New York hielt, fiel der Kurs der Kryptowährung zeitweise bis auf 4.080 Dollar. Heute ging es weiter abwärts bis auf 3.815 Dollar. Dimon bezeichnete den Bitcoin als "Betrug". Der jüngste Anstieg der Digitalwährung sei schlimmer als die Tulpenzwiebelblase im 17. Jahrhundert und "werde nicht gut enden." Der Chef von JPMorgan spielte damit auf den Tulpenfieberwahn in Holland an, in dessen Zuge die Preise für die Blumen in astronomische Höhen gestiegen waren, bis die Blase letztlich platzte. Der Hype um die Kryptowährung hat den Kurs in diesem Jahr explodieren lassen. Seit Jahresbeginn hat sich der Preis zeitweise verfünffacht, von rund 1.000 dollar auf knapp 4.980 Dollar in der Spitze. Dimon sprach auch eine Warnung an seine Mitarbeiter aus: Sollte einer mit der Kryptowährung handeln, würde er diesen sofort feuern. Das habe zwei Gründe: Es verstoße gegen die eigenen Regeln der Bank. Und: Solche...
Jetzt weiterlesen auf boerse.ard.de...
Werbung
Werbung

boerse.ARD.de

boerse.ARD.de boerse.ARD.de ist ein Gemeinschaftsangebot der in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Sender und wird federführend betreut vom Hessischen Rundfunk.

» Alle News von boerse.ARD.de

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Laut einer Umfrage steht die Mehrheit der Menschen hinter der EU. Glauben Sie, dass Ihr Land von der EU-Mitgliedschaft profitiert?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen