DAX ®12.747,96+0,91%TecDAX ®2.835,99+2,07%Dow Jones26.827,64+0,21%NASDAQ 1007.940,33+0,91%
finanztreff.de

Juventus-Aktie crasht – Ajax auf Allzeithoch

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das Ausscheiden von Juventus Turin +0,84% im Champions-League-Viertelfinale am Vorabend hat die Aktie des italienischen Fußballclubs am Mittwoch massiv belastet. In der Spitze crashte das Papier in Mailand um rund 24 Prozent, im Tagesverlauf verkleinerten sich die Verluste dann ein wenig (siehe Chart unten).

Die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo verlor das Viertelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam +0,78% überraschend mit 1:2. Die Aktie des ebenfalls börsennotierten niederländischen Vereins legte wiederum an der Börse Amsterdam fast neun Prozent zu und markierte bei 19 Euro ein neues Allzeithoch (siehe Chart 2).

Update: Auch für Ronaldo selbst, der in den vergangenen drei Jahren mit Real Madrid die Trophäe holte, ist die Heim-Niederlage vom Dienstagabend ein herber Schlag. Für 112 Millionen Euro hatte Juve ihn geholt, in der Hoffnung vor allem auf eines: den Champions-League-Titel. Seit ihrem bislang letzten Triumph 1996 hoffen die Bianconeri darauf, verloren seitdem fünf Endspiele. Was es nicht einfacher macht: Während Ronaldo und Co. das Scheitern verarbeiten müssen, spazierte sein großer Rivale Lionel Messi mit dem FC Barcelona ins Halbfinale.

Der Kursrutsch bei Juventus Turin zog derweil aber auch die Aktie von Borussia Dortmund -2,29% in Mitleidenschaft. Mit einem Minus von gut zwei Prozent auf 8,66 Euro war der BVB am Vormittag das Schlusslicht im Kleinwerte-Index SDax +1,24%. Von Börsianern war zu hören, dass sich Anleger daran erinnert fühlten, wie schwankungsreich Aktien von Fußballclubs sein könnten und wie hoch die Abhängigkeit von sportlichem Erfolg sei.

Zudem konnte die BVB-Aktie -2,29% am Vortag noch fast vier Prozent zulegen und hat seit Anfang März rund ein Viertel an Wert gewonnen. Ein Börsianer begründete diese Aufwärtsbewegung vor allem mit der fast sicheren sportlichen Qualifikation für die Champions League 2019/2020. Nach dem scharfen Rücksetzer der BVB-Aktie im Februar bis unter 7 Euro dürfte die Aussicht auf das "große Geld" wieder Käufer an den Markt gelockt haben.

Am Mittwoch-Mittag wurde zudem bekannt, dass sich Borussia Dortmund mit Fußball-Nationalspieler Nico Schulz "prinzipiell" über eine Verpflichtung geeinigt haben soll. Nach Angaben der Sport Bild. Demnach solle der 26 Jahre alte Linksverteidiger vom Liga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim zu den Westfalen kommen. Nach Informationen des Blatts soll Schulz bei seinem bisherigen Arbeitgeber eine Ausstiegsklausel haben, die angeblich zwischen 25 und 30 Millionen Euro liegt.

Mit Material von dpa-AFX

12-Monats-Chart Juventus Football (in Euro; Mailand-Notierung)
12-Monats-Chart AFC Ajax (in Euro; Amsterdam-Notierung)
12-Monats-Chart BVB (in Euro; Xetra-Notierung)
Schlagworte:
, , , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Brexittermin tatsächlich noch einmal verlegt wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen