DAX ®12.670,11+0,32%TecDAX ®2.801,74-0,15%Dow Jones27.001,98-0,08%NASDAQ 1007.920,21-0,29%
finanztreff.de

Katherina Reiche soll bei Eon die bisherige Westnetz leiten

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Die CDU-Politikerin Katherina Reiche wird nach der Innogy-Übernahme durch Eon eines der wichtigsten Netzgeschäfte des neuen Konzerns leiten. Sie werde neue Vorstandsvorsitzende des bisherigen Innogy-Unternehmens Westnetz, teilte Eon-Chef Johannes Teyssen mit. Der Verteilnetzbetreiber mit Geschäften in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Teilen Niedersachsens sei "das mit Abstand größte Netzunternehmen Deutschlands", so Teyssen. "Das ist schon ein Wummer." Dieses Unternehmen werde die bisherige Hauptgeschäftsführerin des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) übernehmen. Westnetz soll nach der Innogy-Integration umbenannt werden, der Arbeitstitel sei "West-Energie", sagte der Eon-Chef.

Die Besetzung Reiches sei "ein klares Signal, wie wichtig uns die weiterhin enge Partnerschaft mit Kommunen und Stadtwerken ist", erklärte Teyssen mit Blick auf die Kritik mehrerer Regionalversorger an der Innogy-Zerschlagung. Für die Spitzenposition kam die bisherige Innogy-Vorständin Hildegard Müller nicht zum Zuge, auch weitere Topmanager gehen dort leer aus. Der neue Eon-Vorstand wird der alte sein und ohne einen einzigen Vertreter der Innogy SE auskommen. In der Etage darunter seien Eon- und Innogy-Manager allerdings gleichermaßen vertreten, so Teyssen. Der Anteil weiblicher Führungskräfte auf dieser Ebene steige von 20 auf rund 25 Prozent.

Wechsel gibt es auch im neuen Aufsichtsrat von Eon. Er wächst von 14 auf 20 Mitglieder. Neben dem RWE-Vorstandsvorsitzenden Rolf Martin Schmitz sollen der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, und die US-Unternehmensberaterin Deborah B. Wilkens für die Anteilseigner ernannt werden. Beide sind bislang noch Mitglieder des Innogy-Aufsichtsrats. Außerdem sollen drei Innogy-Arbeitnehmervertreter in den neuen Eon-Aufsichtsrat wechseln.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/jhe

END) Dow Jones Newswires

September 17, 2019 08:24 ET ( 12:24 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DE9XAX RWE ST WaveUnlimited S 30.9615 (DBK) 7,021
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

RWE ST
RWE ST - Performance (3 Monate) 27,47 -0,33%
EUR -0,09
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
16.10. BARCLAYS Positiv
15.10. JEFFERIES Neutral
14.10. BERNSTEIN RESEARCH Positiv
Nachrichten
16.10. dpa-AFX: Barclays belässt RWE auf 'Overweight' - Ziel 30 Euro RWE ST 27,47 -0,33%
15.10. ROUNDUP 2: Kunden müssen mit höheren Strompreisen rechnen - EEG-Umlage steigt MVV ENERGIE 27,50 +0,73%
15.10. MÄRKTE EUROPA/Auf breiter Front aufwärts - Wirecard unter Druck NORDEX 11,48 +1,15%
Weitere Wertpapiere...
E.ON SE O.N. ADR 8,85 +0,57%
EUR +0,05
RWE VZ 21,47 +0,12%
EUR +0,03
E.ON 8,91 -0,55%
EUR -0,05
RWE AG ADR 1 28,00 -2,10%
EUR -0,60
INNOGY SE INH. O.N. 44,53 +0,23%
EUR +0,10
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Unterstützer für Facebooks Kryptowährung Libra steigen aus. Glauben Sie, dass dieses Facebook-Projekt scheitern könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen