DAX ®12.747,96+0,91%TecDAX ®2.835,99+2,07%Dow Jones26.827,64+0,21%NASDAQ 1007.940,33+0,91%
finanztreff.de

Kion: So profitiert der MDAX-Wert vom Brexit

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Ein positiv aufgenommenes Interview mit dem Unternehmenschef hat die Aktien der Kion Group +3,13% am Donnerstag angetrieben. Die Papiere stiegen unter den Favoriten im freundlichen MDAX +0,87% der mittelgroßen Werte zeitweise um rund drei Prozent auf 49,52 Euro und nähersten sich damit wieder der 200-Tage-Linie an. Diese beschreibt den längerfristigen Trend und hat sich in den letzten Tagen als starker Widerstand erweisen.

Angesichts des drohenden ungeregelten Brexits fürchteten sich immer mehr Unternehmen in Großbritannien vor Engpässen und füllten daher ihre Läger, sagte Konzernchef Gordon Riske der Nachrichtenagentur Bloomberg. Diese Vorbereitungen sorgten für eine stärkere Nachfrage nach Gabelstaplern.

Die Kion Group ist mit mehr als 33.000 Mitarbeitern größter Hersteller von Flurförderzeugen (Still, Linde) in Europa, zweitgrößter Hersteller auf dem Weltmarkt und weltweit führender Anbieter von Automatisierungs-Technologien.

Analyst Stefan Augustin von Pareto Securities bezeichnete die Kommentare des Unternehmenschefs zwar als optimistisch. Allerdings sieht Augustin letztlich nur geringe Chancen dafür, dass sich Kion der allgemeinen Marktabschwächung in Europa entziehen kann. Da passte es es ins Bild, dass die Anteilsscheine des Wettbewerbers Jungheinrich +2,13% zuletzt rund ein Prozent verloren.

Mit Material von dpa-AFX

12-Monats-Chart Kion Group (in Euro)
Schlagworte:
, , , , ,

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Brexittermin tatsächlich noch einmal verlegt wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen