DAX®12.825,82-0,35%TecDAX®3.079,51+0,37%Dow Jones 3027.452,66-0,48%Nasdaq 10011.322,95-0,37%
finanztreff.de

Klare Mehrheit ohne Verständnis für Anti-Corona-Proteste - Institut

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
KÖLN (Dow Jones)Die Demonstrationen gegen die Corona-Regeln von Bund und Ländern stoßen auf wenig Verständnis der Bundesbürger. Die "Anti-Corona-Proteste", die am vergangenen Wochenende in einer Demonstration in Berlin gipfelten, werden von der großen Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt. 91 Prozent der Bundesbürger äußerten im RTL/ntv-Trendbarometer, dass sie kein Verständnis für die Proteste hätten. Nur 9 Prozent der Gesamtbevölkerung gaben sich verständnisvoll. Während die Anhänger fast aller Parteien den Protesten mit großer Mehrheit ablehnend gegenüberstehen, begrüßen 59 Prozent der AfD-Anhänger die Demonstrationen.

Die meisten Deutschen (87 Prozent) sind überzeugt, dass die "Anti-Corona-Demonstranten" nur eine Minderheit der Bevölkerung repräsentierten. Auch hier sind die AfD-Anhänger anderer Auffassung: 63 Prozent glauben, dass die Proteste die Mehrheit der Gesellschaft hinter sich haben. Die Anhänger aller übrigen Parteien und auch die große Mehrheit in allen Altersgruppen halten diese Einschätzung für falsch.

51 Prozent der Bundesbürger sind sich sicher, dass die "Anti-Corona-Demonstranten" der AfD nahestünden. 32 Prozent denken, dass die Protestler mit keiner Partei verknüpft seien. Auch in dieser Frage kommen lediglich die Anhänger der AfD zu deutlich anderen Einschätzungen: Nur 8 Prozent von ihnen glauben, dass die Demonstranten zum Umfeld der AfD gehören. 64 Prozent der AfD-Anhänger meinen, dass die Protest-Teilnehmer keiner Partei zuzuordnen sind.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

END) Dow Jones Newswires

August 09, 2020 08:08 ET ( 12:08 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
29.09. API-Daten zeigen Rückgang der US-Rohöllagerbestände Brent Crude Oil - Indikation 40,71 -3,55%
29.09. NACHBÖRSE/XDAX +0,1% auf 12.839 Pkt - Merck KGaA gesucht Merck KGaA 125,75 +0,56%
29.09. MÄRKTE USA/Wall Street vor US-Fernsehdebatte mit leichtem Minus JPMorgan Chase & Co. 81,59 -1,63%
29.09. DGAP-News: CureVac : CureVac startet mit -2-
29.09. DGAP-News: CureVac : CureVac startet mit COVID-19-Impfstoffkandidat klinische Phase-2a-Studie
29.09. PRESS RELEASE: CureVac : CureVac Initiates Phase 2a Clinical Trial of COVID-19 Vaccine Candidate
29.09. PTA-News: S&T AG: S&T AG BESTÄTIGT GUIDANCE 2020 S&T AG 19,23 -6,01%
29.09. PTA-DD: S&T AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR S&T AG 19,23 -6,01%
29.09. Scholz: Verständigung auf Mindeststeuerplan sehr wahrscheinlich
29.09. DGAP-Adhoc: HanseYachts Aktiengesellschaft: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG HanseYachts AG 4,44 +1,37%
Rubrik: Finanzmarkt
29.09. Gesundheitsminister Spahn: Virus ist der Spielverderber, nicht ich
29.09. Disney kündigt wegen Corona-Krise rund 28 000 Mitarbeitern Walt Disney Company 105,22 -2,97%
29.09. Streit um Ohren-Inspektion vor TV-Debatte in den USA
29.09. BUSINESS WIRE: Andersen Global stärkt karibische Präsenz durch Zusammenarbeit mit Templar Chambers
29.09. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Luft ist raus nach drei Tagen Erholungsrally Dow Jones Industrial Average ( 27.452,66 -0,48%
29.09. Weißes Haus: Nominierung von Richterin Barrett an Senat übermittelt
29.09. Aktien New York Schluss: Luft ist raus nach drei Tagen Erholungsrally Dow Jones Industrial Average ( 27.452,66 -0,48%
29.09. ROUNDUP 4: Emir von Kuwait mit 91 Jahren gestorben
29.09. DGAP-News: CureVac : CureVac startet mit COVID-19-Impfstoffkandidat klinische Phase-2a-Studie (deutsch)
29.09. ROUNDUP 2/Brexit: 'Dunkler Schatten' über neuer Verhandlungsrunde

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Trotz einer Reisewarnung will TUI wieder Pauschalreisen auf die Kanaren anbieten. Finden Sie diese Entscheidung gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen