DAX ®12.528,37+0,33%TecDAX ®2.763,49-1,44%S&P FUTURE2.977,00+0,39%Nasdaq 100 Future7.892,00+0,44%
finanztreff.de

KORREKTUR: MÄRKTE ASIEN/Tokio kräftig erholt - Pharmaaktien in China gesucht

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
In dem um 9.31 Uhr gesendeten Bericht unter obiger Überschrift muss es im ersten Absatz korrekt heißen:

Während die Hoffnung auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China weiter schwelte, sorgte vor allem die Meldung über eine Grundsatzeinigung im US-Haushaltsstreit (NICHT: US-Handelsstreit) für gute Stimmung.

Nachfolgend eine korrigierte Fassung:

MÄRKTE ASIEN/Tokio kräftig erholt - Pharmaaktien in China gesucht

Von Thomas Rossmann

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)Mit Gewinnen haben die ostasiatischen Börsen den Handel am Dienstag beendet. Während die Hoffnung auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China weiter schwelte, sorgte vor allem die Meldung über eine Grundsatzeinigung im US-Hauhaltsstreit für gute Stimmung. Bei den Handelsgesprächen soll es ab Donnerstag auf Ministerebene wieder Verhandlungen geben. In den USA könnte derweil ein erneuter Regierungsstillstand vermieden werden. Allerdings müssen noch Details ausgearbeitet werden und auch US-Präsident Donald Trump muss dem Kompromiss noch zustimmen.

Der Dollar reagierte kaum auf die Annäherung im US-Haushaltsstreit. Sowohl zum Euro als auch zum Yen zeigte sich der Greenback um seine am Vortag bereits deutlich erhöhten Niveaus. Der Euro liegt damit weiter unter der Marke von 1,13 Dollar.



Tokio mit kräftiger Erholung


Klarere Tagessieger war die Börse in Tokio, wo es für den Nikkei-225 um 2,6 Prozent auf 20.864 Punkte nach oben ging. Es war der deutlichste Tagesgewinn seit Ende Dezember. Am Montag hatte aufgrund eines Feiertages in Japan kein Handel stattgefunden. Teilnehmer sprachen daher von einer verspäteten Erholung von den deutlichen Verlusten zum Vorwochenausklang, als der Nikkei-225 um 2 Prozent abgesackt war. Belastungsfaktor waren da unter anderem enttäuschende Unternehmensergebnisse gewesen.

Unterstützung kam zudem vom Yen. Der Dollar war mit 110,58 Yen deutlich teurer als am Freitag, als er bei rund 109,70 Yen gelegen hatte. Zugleich ist er so teuer wie zuletzt Ende Dezember. Der billigere Yen verbessert die internationale Wettbewerbsfähigkeit japanischer Unternehmen.

Dies habe unter anderem die Kurse der Maschinenbauer gestützt, sagte ein Marktteilnehmer. SMC gewannen 9,3 Prozent, TDK verbesserten sich um 6,2 Prozent und Toyota stiegen um 2,4 Prozent.

In China ging es für den Schanghai-Composite um 0,7 Prozent auf 2.672 Punkte aufwärts, der Hang-Seng-Index zeigte sich im späten Handel kaum verändert. In Schanghai waren dabei vor allem die Pharmaunternehmen gesucht, nachdem aus der Politik Signale kamen für die Unterstützung bei Behandlungen seltener Krankheiten. Rund ein halbes Dutzend Aktien aus dem Sektor stieg darauf um das Tageslimit von 10 Prozent.

In Australien schloss der S&P/ASX 200 mit einem Aufschlag von 0,3 Prozent. Mit Kursgewinnen zeigten sich Energiewerte, die sich von den jüngsten Abgaben erholten. Für den Sektor ging es um 1,2 Prozent aufwärts. Händler verwiesen zur Begründung auf gute Vorgaben aus den USA. Dort war es für den Sektor um 0,5 Prozent nach oben gegangen.

Dagegen gaben Finanzwerte erneut nach. Hier sei es nach der Rally in der Vorwoche zu weiteren Gewinnmitnahmen gekommen, so ein Teilnehmer. National Australia Bank und Westpac Banking verloren jeweils 0,6 Prozent.



Technologiewerte schieben Börsen in Seoul und Taiwan an


In Südkorea erhöhte sich der Kospi um 0,5 Prozent - angeschoben von den Technologiewerten. Das Indexschwergewicht Samsung Electronics verteuerte sich um 2,3 Prozent und für Hynix ging es 2,4 Prozent aufwärts. LG Electronics stiegen sogar um 3,8 Prozent.

In Taiwan gewann der Taiex 0,9 Prozent und schloss damit auf dem höchsten Stand seit zwei Monaten. Zehn der vergangenen zwölf Sitzungen beendete der Index im Plus. Bei den Einzelwerten gewannen die Titel des Apple-Zulieferers Hon Hai 3 Prozent, die Papiere der beiden Kondensator-Hersteller Yageo und Walsin 7,3 bzw. 5,6 Prozent.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.079,10 +0,30% +7,66% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) 20.864,21 +2,61% +4,24% 07:00
Kospi (Seoul) 2.190,47 +0,45% +7,32% 07:00
Schanghai-Comp. 2.671,89 +0,68% +7,14% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 28.139,07 -0,02% +8,82% 09:00
Taiex (Taiwan) 10.097,74 +0,93% +3,81% 06:30
Straits-Times (Sing.) 3.203,83 -0,08% +4,34% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.687,61 -0,06% -0,12% 10:00
BSE (Mumbai) 36.350,46 -0,12% +0,26% 11:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mo, 9.25 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1280 +0,0% 1,1277 1,1314 -1,6%
EUR/JPY 124,74 +0,2% 124,49 124,45 -0,8%
EUR/GBP 0,8769 +0,0% 0,8769 0,8757 -2,6%
GBP/USD 1,2865 +0,0% 1,2861 1,2920 +1,0%
USD/JPY 110,58 +0,2% 110,39 110,00 +0,8%
USD/KRW 1124,20 -0,2% 1126,07 1125,13 +0,9%
USD/CNY 6,7773 -0,2% 6,7924 6,7791 -1,5%
USD/CNH 6,7883 -0,2% 6,7989 6,7882 -1,2%
USD/HKD 7,8483 +0,0% 7,8478 7,8476 +0,2%
AUD/USD 0,7080 +0,3% 0,7060 0,7097 +0,5%
NZD/USD 0,6730 +0,0% 0,6728 0,6764 +0,2%
Bitcoin
BTC/USD 3.578,38 -0,5% 3.597,25 3.594,50 -3,8%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 52,65 52,41 +0,5% 0,24 +15,2%
Brent/ICE 61,82 61,51 +0,5% 0,31 +13,7%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.311,16 1.308,12 +0,2% +3,04 +2,2%
Silber (Spot) 15,79 15,71 +0,5% +0,08 +1,9%
Platin (Spot) 789,85 786,50 +0,4% +3,35 -0,8%
Kupfer-Future 2,79 2,79 -0,2% -0,00 +5,9%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/gos

END) Dow Jones Newswires

February 12, 2019 06:10 ET ( 11:10 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

SAMS.EL.0,5SP.GDRS144A/95
SAMS.EL.0,5SP.GDRS144A/95 - Performance (3 Monate) 953,50 -0,26%
EUR -2,50
Porträt - Chart
Nachrichten
14.10. EU prüft geplante Staatshilfe für Samsung-Werk in Ungarn eingehend SAMS.EL.0,5SP.GDRS144A/95 953,50 -0,26%
10.10. Maydorns Meinung: Tesla, BYD, Nio, Samsung SDI, Akasol, Varta, Batterie-Index SAMS.EL.0,5SP.GDRS144A/95 953,50 -0,26%
10.10. MÄRKTE ASIEN/Stimmung hellt sich vor Handelsgesprächen auf ADVANTEST 42,20 +1,93%
Weitere Wertpapiere...
WESTPAC BKG 17,60 +1,30%
EUR +0,23
TDK 85,00 +1,80%
EUR +1,50
NATL AUSTR. BK 17,29 -2,10%
EUR -0,37
TOYOTA MOTOR ADR/2 122,36 +0,38%
EUR +0,46
TOYOTA MOTOR CORP. 62,00 +1,31%
EUR +0,80
WESTPAC BKG SP.ADR/1 17,70 ±0,00%
EUR ±0,00
SMC CORP. 380,00 -1,55%
EUR -6,00
SET 50 Thailand Stock Exchange Index -- --
-- --
HSI 26.507,70 +0,12%
PKT +31,50
Samsung Electronics Co. Ltd. -- --
KRW --
LG Electronics Inc. (new) -- --
-- --
Bombay BSE 38.590,96 +0,99%
PKT +376,49
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Straits Times Index -- --
PKT --
BTC/CHF 8.281,8850 -0,40%
CHF -33,5000
BTC/EUR 7.535,5800 -0,29%
EUR -22,0850
BTC/USD 8.284,4950 -0,28%
USD -23,5000
S&P ASX 200 Index -- --
PKT --
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Traditionsunternehmen Kettler stellt den Betrieb ein. Werden sie die Kettcars vermissen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen