DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.358,86-0,42%NASDAQ 1006.314,51-0,39%
finanztreff.de

Korrekturen sind wichtig!

| Quelle: PLT

Jetzt ist sie da. Seit Monaten hatten Marktteilnehmer eine Kurskorrektur an den Börsen zur Jahresmitte erwartet und nach dem Grund dafür gesucht. Der heißt, wie könnte es auch anders sein, Donald Trump. Der US-Präsident gerät immer stärker unter Beschuss. Die in ihn gesetzten Hoffnungen, die die Aktienmärkte zuletzt in Rekordhöhen trieben, scheinen vorerst verflogen. Im Gegenteil: Die Risiken, die von dem Mann im Weißen Haus ausgehen, verunsichern Anleger zusehends. Der DAX verlor seit seinem Allzeithoch am Montag bei 12 846 Punkten rd. 2,6%. Der Dow Jones sackte innerhalb von zwei Tagen um 2,4% ab, der Nikkei sogar um 3,2%.

Die Kursrücksetzer der vergangenen Tage dürften der Anfang einer Korrektur in den kommenden Wochen sein. In Panik sollten Anleger aber nicht verfallen, denn diese Entwicklung wurde von vielen Experten erwartet. Auch wir wiesen an dieser Stelle immer wieder darauf hin. Durch die Rally der vergangenen Monate wurden Anleger immer misstrauischer. Das geht auch aus dem Sentiment-Index des Analysehauses Sentix hervor, wie Patrick Hussy, Leiter Asset Management, im PLATOW-Gespräch erläutert. Auf Rücksetzer sei förmlich gewartet worden. In einer einsetzenden Korrekturphase sollte das Sentiment aber wieder drehen. Anleger werden den Einstieg suchen. Hussy vergleicht die erhobenen Daten mit dem Jahr 2006. Auch damals habe die Nervosität auf Grund rasant steigender Kurse zugenommen, bis der DAX deutlich korrigierte. Im Anschluss ging die Rally weiter. Viel deute darauf hin, dass sich Geschichte wiederhole, meint Hussy und erwartet im Jahresverlauf einen DAX-Stand von 14 000 Punkten.

Anders als 2006 besteht diesmal keine Gefahr einer platzenden US-Immobilienblase, die die Welt in die Krise stürzt. Die konjunkturellen Aussichten sind zudem unverändert gut. Anlegern raten wir, eine Korrektur auszusitzen und die Aktienquote beizeiten aufzustocken.

 

Quelle: PLATOW Medien GmbH

PLATOW Börse bestellen - 4 Wochen kostenfrei testen

Schlagworte:
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM7ZHD DAX ® Wave L 12150 2018/04 (DBK) 13,423
DM432E DAX ® Wave S 13975 2018/03 (DBK) 13,777

DAX ®

Xetra 12.993,73 -0,41%
PKT 17:45:00 -53,49

zum Kursportrait
Werbung
Werbung
Werbung
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Chef der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny, geht davon aus, dass die EZB ihre Leitzinsen nicht vor 2019 erhöhen wird. Sind Sie auch davon überzeugt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen