DAX ®12.367,79+1,29%TecDAX ®2.922,16+1,42%Dow Jones25.785,21+0,45%NASDAQ 1007.362,86-0,20%
finanztreff.de

Kosten für Überwachung reisender Fußball-Fans gestiegen

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Die Personalkosten der Bundespolizei für die Überwachung reisender Fußballfans belief sich in der vergangenen Saison auf 23,6 Millionen Euro. Damit lag die Summe um fast drei Millionen Euro über der in der Saison 2015/16. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Seit 2012 erfasst die Bundespolizei diese Kosten. Der Höchstwert lag in der Spielzeit 2014/15 bei 29,0 Millionen Euro.

Hintergrund der Anfrage ist der Rechtsstreit zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Bundesland Bremen um die Beteiligung des Profifußballs an den Kosten für Polizei-Einsätze bei Hochrisikospielen. Zu Kosten der Bereitschaftspolizei der Länder liegen der Bundesregierung keine Informationen vor.

In der Saison 2016/17 kostete die Überwachung der zu Erstligaspielen reisenden Fans durch die Bundespolizei 7,8 Millionen Euro, bei Zweitliga-Spielen waren es 5,7 Millionen. Hinzu kommen die Kosten durch Spiele der 3. Liga, des DFB-Pokals, der europäischen Wettbewerbe und der Länderspiele./n1/DP/das


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |1,00% p.a. aufs Tagesgeld bei monatlicher Zinsgutschrift! |Advanzia-Tagesgeld mit 1,00% p.a.!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen