DAX ®13.207,01-0,26%TecDAX ®3.019,01+0,67%Dow Jones28.036,22+0,11%NASDAQ 1008.328,48+0,16%
finanztreff.de

K+S erneuert bestehende Kreditlinie vorzeitig

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Düngemittel- und Salzehersteller K+S nutzt die guten Konditionen am Kapitalmarkt. Das Unternehmen hat sich durch die vorzeitige Refinanzierung des bestehenden Konsortialkredites Liquidität von insgesamt 960 Millionen Euro gesichert. Die bisherige und bis Juli 2020 laufende Kreditlinie von 1 Milliarde Euro sei dabei zu attraktiven Konditionen mit einem Volumen von 800 Millionen Euro erneuert worden, teilte der Konzern mit. Zusätzlich sei ein endfälliges Darlehen von 160 Millionen Euro vereinbart worden. Die Laufzeit betrage jeweils fünf Jahre.

Die somit verfügbaren Mittel sollen teilweise zur Refinanzierung fälliger Verbindlichkeiten und für allgemeine Unternehmenszwecke genutzt werden.

In diesem Jahr wollen wir erstmals seit 2013 wieder einen positiven freien Cashflow erzielen", wird Finanzvorstand Thorsten Boeckers in der Mitteilung zitiert. Das Unternehmen sei zudem weiterhin auf einem guten Weg, den Verschuldungsgrad wie geplant bis Ende 2020 zu halbieren.

Die Kreditlinie werde von insgesamt 12 internationalen Banken unter der Führung von DZ BANK, Helaba und LBBW bereitgestellt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/bam/sha

END) Dow Jones Newswires

May 07, 2019 07:42 ET ( 11:42 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DX9HNC K+S WaveUnlimited L 9.7753 (DBK) 7,602
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen