DAX®13.786,29-0,67%TecDAX®3.346,40-0,65%Dow Jones 3030.932,37-1,50%Nasdaq 10012.909,44+0,63%
finanztreff.de

Kreise: Ex-BMW-Chef Krüger will doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BONN (dpa-AFX) - Ex-BMW +0,03%-Chef Harald Krüger will nun doch nicht den Vorsitz des Aufsichtsrats der Deutschen Telekom +0,53% übernehmen. Krüger habe schon im vergangenen Jahr ein entsprechendes Angebot aus persönlichen Gründen ausgeschlagen, was in dem Gremium mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen worden sei, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus informierten Kreisen. Der ehemalige Automanager ist seit 2018 Mitglied im Aufsichtsrat des Bonner Konzerns. Als gestandener Manager mit Erfahrung bei der Führung eines großen Konzerns galt er als prädestiniert für den Spitzenposten. Zuvor hatten das "Handelsblatt" und das "Manager Magazin" berichtet.

Zeitdruck gibt es nicht, denn die Amtszeit vom jetzigen Aufsichtsratschef Ulrich Lehner läuft planmäßig noch bis zur Hauptversammlung im Frühjahr 2022. Ein Telekom-Sprecher wollte sich zu "Personalspekulationen" nicht äußern. Wie immer sei die Nachfolgesuche "Gegenstand eines geordneten Prozesses"./wdw/ngu/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 09 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen